Angriffe auf Ratingagenturen
"Sie treiben Volkswirtschaften in die Krise"

Verramschen Standard & Poor's, Moody's und Fitch mit ihren Bewertungen Griechenland? Ex-Wirtschaftsminister Brüderle meint ja. Selbst US-Ermittler nehmen die Finanzwächter inzwischen genauer unter die Lupe.
  • 22

Die FDP-Bundestagsfraktion fordert eine neue europäische Ratingagentur. Wenn wenige Institute durch ihre beherrschende Stellung ganze Volkswirtschaften in eine Krise treiben könnten, zeige dies den überfälligen Korrekturbedarf, sagte Fraktionschef Rainer Brüderle der „Leipziger Volkszeitung“ (Samstagausgabe).

Wegen der sich verschärfenden Griechenland-Krise werde seine Fraktion stärker darauf dringen, dass durch eine neue europäische Ratingagentur die Monopolstellung der angelsächsischen Institute gebrochen wird. Unter marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten sei das enge Oligopol der großen Ratingagenturen nicht mehr länger vertretbar, sagte Brüderle.

Über die Rolle und den Einfluss der Ratingagenturen bei der Finanzmarktkrise müsse deshalb dringend diskutiert werden, forderte Brüderle. Scharf kritisierte der Liberale das Vorgehen der Agenturen im Fall Griechenlands. „Die aktuelle Abstufung ist fragwürdig und hat erhebliche Folgewirkung“, sagte Brüderle. Auch wenn das Land nicht hinreichend wettbewerbsfähig sei, dürfe es jetzt nicht verramscht werden.

Die Ratingagenturen sind nicht erst seit ihrem aktuellen Verhalten in der griechischen Schuldenkrise in der Kritik. Sie haben bereits in der Finanzkrise komplett versagt, belangt wurden sie bislang jedoch nicht. Das soll sich nach einem Zeitungsbericht nun ändern. Die US-Börsenaufsicht SEC hat sich nach Informationen des „Wall Street Journal“ die großen Spieler der Branche vor die Brust genommen.

Die Behörde erwäge zivilrechtliche Betrugsklagen, hieß es am Freitag unter Berufung auf eingeweihte Personen. Namentlich erwähnte die Zeitung Standard & Poor's sowie Moody's.  Die Ratingagenturen bewerten die Bonität von Staaten und Unternehmen sowie die Ausfallwahrscheinlichkeit von Wertpapieren. Viele Investoren vertrauen ihrem Urteil nahezu blind.

In der Finanzkrise hatte sich diese Blauäugigkeit gerächt: Die Ratingagenturen hatten auch jenen US-Hypothekenpapieren gute Zeugnisse ausgestellt, die ab dem Jahr 2007 massiv an Wert verloren und damit die Krise des gesamten Finanzsystems auslösten.  

Seite 1:

"Sie treiben Volkswirtschaften in die Krise"

Seite 2:

Die Aktien von Moody's reagierten sofort

Kommentare zu " Angriffe auf Ratingagenturen: "Sie treiben Volkswirtschaften in die Krise""

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ratingagenturen zielen nur darauf ab, steigende oder fallende Kurse zu erzeugen.

  • Ratingagenturen zielen nur darauf ab, steigende oder fallende Kurse zu erzeugen.

  • das kommt davon, wenn man denken lässt, statt selber zu denken

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%