Angriffe ausgeweitet
Israel beschießt Zentrum Beiruts

Die israelischen Streitkräfte haben ihre Angriffe gegen Ziele im Libanon am Samstag ausgeweitet.

HB BEIRUT/TEL AVIV/BERLIN. Die Luftwaffe bombardierte am Freitagabend erstmals das Hauptquartier der radikal-islamischen Hisbollah-Bewegung im Süden von Beirut und zerstörte es am Samstag völlig. Eine israelische Rakete traf im Südlibanon einen Kleinbus, der flüchtende Zivilisten beförderte.

Rund 20 000 Libanesen und ausländische Touristen sind nach syrischen Angaben inzwischen nach Syrien geflohen.

Mindestens 20 Menschen, darunter mehrere Kinder, seien getötet worden, bestätigten libanesische Sicherheitskreise. Hisbollah-Chef Scheich Hassan Nasrallah drohte Israel mit einem offenen Krieg. Die neue Eskalation im Nahen Osten überschattete auch den Gipfel der Staats- und Regierungschefs der führenden Industrienationen und Russlands (G8) in St. Petersburg.

Die israelischen Angriffe auf Brücken, Straßen und Dörfer im Libanon und das schiitische Viertel in Süd-Beirut gingen am Samstag den vierten Tag in Folge weiter. Auch die wichtigste libanesische Grenzstation an der Grenze zu Syrien wurde mit Luft-Boden-Raketen beschossen. Die Zahl der Todesopfer im Libanon seit Beginn der israelischen Angriffe am Mittwoch stieg auf fast 90.

Hisbollah-Milizen im Südlibanon setzten wiederum ihren Raketenbeschuss nordisraelischer Siedlungen fort. Erstmals trafen drei Raketen die den Juden heilige Stadt Tiberias am See Genezareth. Insgesamt schlugen am Samstag 50 Projektile in Nordisrael ein. Israelische Medien sprachen von mehreren Verletzten. Bei israelischen Angriffen auf Ziele im Gazastreifen starben am Samstag zwei Palästinenser.

Die israelische Kriegsmarine suchte derweil nach drei Soldaten, die als vermisst gelten, nachdem eine von der radikal-islamischen Hisbollah-Bewegung abgeschossene Rakete am Freitagabend ein vor der libanesischen Küste liegendes israelisches Schiff in Brand geschossen hatte. Die Leiche eines vierten Soldaten konnte geborgen werden. Nach israelischen Militärangaben hatte ein Marschflugkörper vom Typ C-802 aus iranischer Produktion das Schiff getroffen. Israelische Schiffe blockieren die Zugänge zu den libanesischen Häfen, um der Hisbollah die Nachschubwege zu versperren.

Seite 1:

Israel beschießt Zentrum Beiruts

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%