Angriffe im Irak
USA unterstützen angeblich die Türkei

Die Geheimdienste der USA unterstützen laut Medienberichten die türkische Armee bei Angriffen auf kurdische Rebellen im Irak. Demnach versorgen die Amerikaner das türkische Militär mit Informationen und geben Ziele vor. Hunderte Zivilisten mussten fliehen.

HB WASHINGTON/KIRKUK. Wie die Zeitung „Washington Post“ am Dienstag unter Berufung auf hohe Regierungsbeamte berichtete, versorgen die USA die Militärs mit Informationen über Aktivitäten und Bewegungen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nordirak.

Dazu hätten US-Militärs ein Verbindungsbüro in Ankara eingerichtet. Unter anderem seien Satellitenbilder über PKK-Stellungen für die türkischen Abgriffe am vergangenen Sonntag geliefert worden. Die US-Experten würden den türkischen Militärs „praktisch die Ziele aufzeigen“, zitiert das Blatt einen Beamten.

Bereits am Montag hatten türkische Medien berichtet, die USA hätten grünes Licht für die Angriffe gegeben. Zudem hätten die US-Streitkräfte im Irak den Luftraum für die türkischen Kampfflugzeuge geöffnet. Nach türkischen Angaben wurden dabei mehrere PKK-Lager und die Kommandostruktur der PKK weitgehend zerstört. Die Europäische Union rief Ankara zur Mäßigung auf.

Türkische Bodentruppen sind am Dienstag etwa drei Kilometer weit in den Nordirak eingedrungen. Die Soldaten hätten die Grenze rund 120 Kilometer nördlich von Erbil überschritten, unweit der Grenze zum Iran, sagte ein Sprecher der kurdischen Peschmerga-Miliz, Dschabar Jawar. Türkischen Angaben zufolge begann die Operation mit rund 300 Soldaten in der Nacht.

Bei den türkischen Soldaten handele es sich um Verstärkung für die Truppen, die bereits seit längerem im Nordirak operierten, sagte der Gewährsmann weiter. Sie sollten vorerst dort bleiben. Der Fernsehsender CNN-Türk berichtete, die Operation richte sich gegen kurdische Rebellen, die einen Anschlag geplant hätten. Im Nordirak sind mit Zustimmung der örtlichen Behörden derzeit rund 1 200 türkische Soldaten im Einsatz.

Seite 1:

USA unterstützen angeblich die Türkei

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%