Anklage wegen „Ausschweifung“: Razzia gegen Schwule in Badehaus

Anklage wegen „Ausschweifung“
Razzia gegen Schwule in Badehaus

Ägyptische Polizisten haben ein Badehaus gestürmt und vor laufender Kamera eine Gruppe nackter, homosexueller Männer auf die Straße geholt und verhaftet. Der verteidigende Anwalt kritisiert das Vorgehen bei der Razzia.
  • 0

Die Verteidiger von 26 bei einer Razzia gegen Homosexuelle festgenommenen Ägyptern haben das Vorgehen der Staatsanwaltschaft kritisiert. Die Beweise seien fehlerhaft, es gebe nur eine Zeugenaussage von einem Polizisten, sagten die Anwälte am Sonntag vor Gericht in Kairo. Die Männer waren vor laufender Kamera nackt aus einem Badehaus geholt worden. Die Fernsehsender erklärten, die Polizei habe ihnen einen Tipp auf eine Sexorgie unter Männern gegeben.

Homosexualität ist nach ägyptischem Recht nicht ausdrücklich verboten. Die Anklage hat die Männer aber wegen „Ausschweifung“ und „schamlosen öffentlichen Akten“ vor Gericht gestellt.

Verteidiger Islam Chalifa sagte, die Fernsehaufnahmen seien ein Verletzung der Privatsphäre und verstießen gegen die Verfassung. Die öffentliche Festnahme habe die Angeklagten und deren Familien verleumdet und gefährdet, da gleichgeschlechtliche Liebe in weiten Teilen der ägyptischen Gesellschaft verpönt ist.

21 der 26 Angeklagten wurden medizinisch auf Spuren von Analverkehr untersucht. Drei von ihnen hätten Verletzungen gehabt, die weiter untersucht werden mussten, wie Anwalt Tarek al-Awadi sagte.

Der Prozess begann vor zwei Wochen. Die Männer standen am Sonntag in einem engen Käfig, einige verbargen ihre Gesichter unter Kapuzen, zwei weinten. Angehörige der Angeklagten wurden nicht in den Gerichtssaal gelassen. Sie beteuerten, ihre Verwandten seien unschuldig und forderten Freisprüche. „Niemand in unserer Familie ist schwul“, rief einer. Als die Angeklagten ins Gefängnis zurück gebracht wurden, schrien Angehörige: „Ihr seid Männer, ihr seid Männer!“

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anklage wegen „Ausschweifung“: Razzia gegen Schwule in Badehaus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%