Anschläge in Bombay
Das „Taj Mahal Palace & Tower“

Das Luxushotel "Taj Mahal Palace & Tower" ist ein Wahrzeichen der indischen Millionenmetropole Bombay.

HB DÜSSELDORF. Seine Lage zwischen dem Geschäftsviertel und dem markanten Torbogen "Gateway of India" direkt am Ufer des Arabischen Meeres machen den 1903 erbauten legendären Palast zum bevorzugten Ziel zahlreicher Prominenter. Im Gästebuch des Traditionshauses stehen neben mehreren indischen Maharadschas und gekrönten Häuptern aus Europa Prinz Charles und Bill Clinton ebenso wie die Beatles und Mick Jagger.

Das nach Plänen des britischen Architekten W.A. Chambers errichtete Gebäude gilt als architektonisches Schmuckstück, das maurische, orientalische und viktorianische Stilelemente vereint. Über der Mitte der C-förmigen Anlage thront eine große Kuppel, kleinere Kuppeln markieren die Ecken des Komplexes. Seit 1973 wird der Bau durch einen Turmflügel ergänzt.

Wer das Hotel betritt, steht in einer prächtigen Empfangshalle mit Alabasterdecken und Onyxsäulen. Unter Kristallkronenleuchtern und über handgewebte Seidenteppiche schreitet der Gast zu einem der Speise- oder Konferenzsäle für bis zu 2 000 Personen im Obergeschoss. In den höheren Stockwerken sind die 565 Zimmer des Taj, darunter 46 luxuriöse Suiten. Eine Nacht in dem Hotel ist ab etwa 250 Euro zu haben. Die mit Möbeln im Maharadschas-Stil und Originalgemälden ausgestattenen Suiten kosten ein Vielfaches davon. Dafür kann der zahlungskräftige Gast dort per Knopfdruck seinen persönlichen Butler herbeirufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%