Anschläge vereitelt
Deutschland im Visier von Terroristen

Terroristen hatten offenbar Anschläge auf Ziele in Großbritannein, Frankreich und Deutschland geplant. US-Geheimdienste konnten die Anschläge jedoch vereiteln. Das berichten verschiedene Medien.
  • 4

HB LONDON/WIESBADEN. US-Geheimdienste haben nach Medieninformationen Terroranschläge auf Ziele in London sowie in großen Städten in Deutschland und Frankreich vereitelt. Die Anschläge seien von Pakistan aus geplant worden und hätten die Ziele gleichzeitig treffen sollen, berichteten der britische Sender Sky News und die US-Zeitung „Wall Street Journal“.

Beim Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden hieß es in der Nacht auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa, man könne dazu im Augenblick nichts sagen. Die französische Nachrichtenagentur AFP berichtete ihrerseits, zwei in der Nacht zum Mittwoch befragte französische Behördenquellen seien nicht über Attentatspläne in Frankreich, Deutschland und Großbritannien informiert.

Beim Sender Sky News hieß es, die Terrorpläne seien bereits weit fortgeschritten gewesen, die Anschläge hätten aber nicht unmittelbar bevor gestanden. Welche Ziele die Terroristen genau im Visier hatten, wurde nicht bekannt. Ob die zweimalige Räumung des Pariser Eiffel- Turmes mit den Bedrohungen im Zusammenhang stand, war zunächst nicht klar.

Unter Berufung auf Geheimdienstkreise berichtete Sky weiter, die Anschläge hätten ein ähnliches Drehbuch wie die in der indischen Metropole Mumbai gehabt, als vor knapp zwei Jahren mehr als 160 Menschen starben. Geheimdienste in den USA und Europa hätten zusammengearbeitet, um der jüngsten Bedrohung zu begegnen. Nach Informationen des „Wall Street Journal“ hat der US- Geheimdienst die Terrorpläne unter anderem mit Drohnenangriffen auf Ziele in der pakistanischen Unruheregion Waziristan zunichtegemacht. Nach Informationen der Zeitung hat es im letzten Monat so viele Drohnenangriffe auf pakistanische Ziele gegeben, wie seit sechs Jahren nicht mehr.

Kommentare zu " Anschläge vereitelt: Deutschland im Visier von Terroristen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ja. mit solchen meldungen soll nur das volk eingeschüchtert werden bzw. darauf vorbereitet werden, dass es schon lange nix mehr zu sagen hat. stehts auf und kämpft für eure rechte, denn irgendwann schlägt der radikalismus um sich und dann gehts wieder los. vorbereitung auf einen globalen konflikt, damit die usa wieder wirtschaftlich auf die beine kommt. auslöser wird diesmal sicherlich der arabische raum sein. jeder siehts kommen, nur keiner macht was dagegen. es muss eine bürgerbewegung hervorgerufen werden, damit diese polithanseln endlich begreifen, wer die wahre macht hat. jetzt ist die zeit reif. in 2-3 jahren ist es dann dafür schon zu spät.

  • So ein Schmarrn !!!!
    Geheimdienste sind die MACHER von Anschläge und schüren Propaganda.

  • Es ist doch immer das gleiche, die eigenen Sicherheitsbehörden haben keine informationen, also muss der große bruder aus Übersee wider Hilfe leisten, in Gestalt der US-Geheimdienste. Wie dumm und naiv sind unsere Sicherheitsbehörden, glauben sie wirklich man durchschaut ihr Manöver nicht?
    Mit diesen longierten Presse-Meldungen, will unser farbloser innenminister, wieder mehr Freiheitsrechte der bürger einschränken (die STASi) lässt grüßen. Wer solchen Meldungen noch Glauben schenkt ist ein naiver Mensch.
    Danke

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%