Anschläge von Istanbul
Deutsche Firmen verstärken Sicherheitsvorkehrungen

Deutsche Unternehmen mit Produktionsstätten in der Türkei haben nach den neuen Bombenanschlägen in Istanbul mit mehr als zwei Dutzend Todesopfern ihre Sicherheitsvorkehrungen verstärkt. Nach eigenen Angaben vom Freitag werden Firmen wie Siemens oder Metro den Schutz für ihre Mitarbeiter und Gebäude umfassend erhöhen.

HB FRANKFURT. Auch der Münchener Nutzfahrzeughersteller und Maschinenbauer MAN kontrolliert nach Aussage eines Sprechers vor Ort wachsam sein Terrain. Dagegen haben Firmen, die hauptsächlich über Vertriebsbüros in der Türkei präsent sind, keine zusätzlichen Maßnahmen ergriffen, signalisierten in einer Reuters-Umfrage aber erhöhte Aufmerksamkeit.

„Wir haben die Sicherheitsvorkehrungen in der Türkei deutlich verschärft“, sagte ein Siemens-Sprecher. Der Münchener Konzern hat in der Handelsmetropole Istanbul sein türkisches Hauptquartier und einige Produktionsstätten. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte der Umsatz der türkischen Aktivitäten 738 Millionen Euro erreicht. Mit seinen Gesellschaften und Beteiligungen beschäftigt der Konzern vor Ort 6500 Menschen.

Auch die Metro AG hat einem Sprecher zufolge ihre Sicherheitsvorkehrungen verstärkt und zusätzliche Wachmänner vor und in den Märkten postiert. Der Handelsriese unterhält in dem Land neun Großhandelsmärkte (Cash&Carry) und je sieben Praktiker-Bauläden sowie Märkte der Einzelhandelskette Real. Im vergangenen Jahr kam Metro in der Türkei auf einen Umsatz von rund 600 Millionen Euro - rund ein Prozent des Konzernumsatzes.

Die Einrichtungen der Münchener MAN seien bereits vor den Anschlägen von einer privaten Sicherheitsfirma bewacht worden, sagte ein Sprecher. „Das steht aber jetzt alles unter erhöhter Beobachtung.“ So würden etwa Lieferfahrzeuge strenger kontrolliert. Alleine in Ankara hat MAN den Angaben zufolge rund 2100 Beschäftigte, in Istanbul gibt es ein Vertriebsbüro.

Seite 1:

Deutsche Firmen verstärken Sicherheitsvorkehrungen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%