Anschlag auf Büro von Al Arabija
Zivilisten bei Angriff auf US-Konvoi im Irak getötet

Südlich von Bagdad ist ein US-Konvoi unter Beschuss geraten. Bei einem Anschlag auf ein Büro des Senders Al Arabija wurden mehrere Menschen getötet.

HB BERLIN. Irakische Sicherheitskräfte haben am Samstag offenbar bei einem Einsatz in der Nähe der irakischen Hauptstadt Bagdad viele Zivilisten getötet. Dies berichtete die Nachrichtenagentur AP. Die Einsatzkräfte seien südlich von Bagdad einem US-Konvoi zur Hilfe gekommen und hätten das Feuer eröffnet. Ein örtlicher Krankenhausarzt berichtete von mindestens 14 Toten und mehr als 10 Verletzten.

Der US-Konvoi war zuvor nahe Haswa, 40 Kilometer südlich von Bagdad, unter Beschuss geraten, wie Augenzeugen der Fernsehnachrichtenagentur APTN sagten. Nachdem sich die Soldaten in Sicherheit gebracht hätten, hätten irakische Polizisten und Nationalgardisten auf mehrere Fahrzeuge das Feuer eröffnet und Handgranaten gezündet.

Ein Kameramann von APTN berichtete von mindestens 18 Leichen, Augenzeugen zufolge sollen mehr als 20 Menschen getötet worden sein.

Am Samstag wurde zudem ein Bombenanschlag auf das Büro des Senders Al Arabija in Bagdad verübt. Dabei wurden laut Polizeiangaben sieben Menschen getötet. 19 Personen seien verletzt worden. Bei den meisten Verletzten handelte es sich laut Angaben einer Al-Arabija-Journalistin um Techniker und Fahrer. Die Büros des Senders seien schwer beschädigt worden, im Gebäude sei ein Brand ausgebrochen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%