Anschlag auf Präsidentengarde
Tunesische Ermittler nehmen bekannten Islamisten fest

Zwölf Elitesoldaten wurden bei einer Bombenexplosion in Tunis getötet, rund 20 Menschen verletzt. Urheber des Anschlags war offenbar der Islamische Staat. Nun haben tunesische Ermittler einen Verdächtigen festgenommen.

TunisNach dem Terroranschlag auf die tunesische Präsidentengarde haben Ermittler einen bekannten Islamisten festgenommen. Der in der nördlichen Provinz Kairouan Verhaftete sei ein ehemaliger Sprecher der verbotenen dschihadistischen Miliz Ansar al-Scharia, berichtete das Staatsradio am Donnerstag.

Der Festgenommene saß in der Vergangenheit mehrmals wegen Anstiftung zur Gewalt und der Rekrutierung junger Kämpfer für den Bürgerkrieg in Syrien im Gefängnis. E wurde erst im Oktober aus der Haft entlassen. In einem Internetvideo aus dem Juli 2014 verherrlichte er die Terrormiliz Islamischer Staat (IS).

Bei einer Bombenexplosion in einem Bus der Präsidentengarde in der Innenstadt von Tunis waren am Dienstag mindestens zwölf Sicherheitskräfte der Eliteeinheit getötet worden. Wenigstens 20 Menschen wurden nach Angaben des Staatsfernsehens verletzt.

Die Terrormiliz Islamischer Staat hatte in einer zunächst nicht verifizierbaren Botschaft die Tat für sich beansprucht. Ein Selbstmordattentäter habe sich in dem Bus in die Luft gesprengt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%