Anschlag im Jemen
Schwere Explosion vor iranischer Botschaft

Zwei Tote und mindestens drei Verletzte: Ein blutiger Anschlag auf die iranische Botschaft in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa hat ein Bild der Verwüstung hinterlassen. Die Polizei verdächtigt offenbar Al-Kaida.
  • 0

SanaaEine schwere Explosion hat am Mittwochmorgen die jemenitische Hauptstadt Sanaa erschüttert. Extremisten hätten eine Autobombe nahe des Anwesens des iranischen Botschafters gezündet, sagte ein Sicherheitsbeamter der dpa. Dabei seien zwei Wachmänner ums Leben gekommen und mindestens drei weitere Personen verletzt worden. Der Botschafter selbst habe sich nicht in der Residenz befunden.

Am Morgen hatten Medien und Augenzeugen zunächst von einem Anschlag auf das Botschaftsgebäude berichtet. Nach Informationen der jemenitischen Nachrichtenseite Al-Masdar Online hat die Polizei den Anschlagsort gemeinsam mit bewaffneten Huthi-Rebellen abgesperrt. Mehrere Gebäude in der Umgebung wurden nach Angaben von Augenzeugen durch die heftige Detonation beschädigt. Sicherheitskräfte eilten zum Anschlagsort.

Nach Angaben des Sicherheitsbeamten vermute die Polizei Anhänger der Terrorgruppe Al-Kaida hinter dem Anschlag. Die sunnitischen Extremisten widersetzen sich im Jemen dem Vormarsch schiitischer Huthi-Rebellen. Sie behaupten, die Rebellen würden mit Hilfe des Irans den Jemen beeinflussen.

Die Huthis hatten Sanaa und weite Teile des Jemens im September unter ihre Kontrolle gebracht. Ihre Anführer nehmen seitdem Einfluss auf die Politik des Landes, Milizen des Volksstammes kontrollieren die Straßen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anschlag im Jemen: Schwere Explosion vor iranischer Botschaft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%