Ansschlagsserie reißt nicht ab
Attentäter tötet sieben Iraker mit Autobombe

Südlich von Bagdad explodierte in der Nähe eines Kontrollpunkts eine Bombe, es gab Tote und Verletzte. Auch in anderen Landesteilen setze sich die Anschlagsserie fort.

HB BAGDAD. Bei der Explosion einer Autobombe südlich von Bagdad sind am Donnerstag sieben Iraker ums Leben gekommen und 15 verletzt worden. Die Bombe explodierte in der Nähe eines Kontrollpunkts der Nationalgarde in Iskanderija, berichtete die Nationalgarde.

Bei Tikrit - nördlich der irakischen Hauptstadt - raste ein Selbmordattentäter mit einem mit Sprengstoff beladenen Auto in ein Verwaltungsgebäude. Dabei wurden nach Angaben von Ärzten zehn Iraker, darunter mehrere Angehörige der Nationalgarde verletzt, sechs von ihnen schwer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%