Anti-amerikanische Demonstrationen
Bush für EU-Beitritt der Türkei

US-Präsident George W. Bush hat während seines Türkei-Besuchs seine Unterstützung für eine Aufnahme des Landes in die Europäische Union bekräftigt.

HB ANKARA. „Ich denke, dass die EU den Menschen dieses Landes ein Datum für eine spätere Aufnahme in die Europäische Union geben sollte“, sagte Bush am Sonntag bei einem Treffen mit dem türkischen Regierungschef Recep Tayyip Erdogan. Der von strengen Sicherheitsmaßnahmen und anti-amerikanischen Demonstrationen begleitete Besuch wurde von der Entführung von drei Türken im Irak überschattet, deren Ermordung die Geiselnehmer angedroht haben.

Bush lobte die Türkei als „beispielhaft“ für ein muslimisches Land, „das sich zugleich die Demokratie und die Regeln von Freiheit und Rechtsstaat zu Eigen gemacht hat“. Im Mittelpunkt seiner Gespräche in Ankara wenige Stunden vor Beginn des Nato-Gipfels in Istanbul standen türkische Sorgen über kurdische Separatisten im Nordirak, der Kampf gegen den Terrorismus sowie ein stärkeres Engagement der Nato in Afghanistan und im Irak. Nach türkischen Angaben sicherte Bush „konkrete Schritte“ gegen die vom Nordirak aus operierenden türkisch-kurdischen Rebellen zu.

Erdogan habe Bush seine Bedenken vorgetragen, dass die Vielvölker- und Erdölstadt Kirkuk im Nordirak „unter Kontrolle einer ethnischen Gruppe“ geraten könnte, verlautete von türkischer Seite. Die Turkmenen im Irak seien bisher vernachlässigt worden. Er habe Bush außerdem über Pläne informiert, in der nordirakischen Stadt Mosul ein Generalkonsulat zu eröffnen. Aufgefordert habe er Bush, dass drei türkische Guantánamo-Gefangene unverzüglich vor Gericht gestellt oder aber freigelassen werden sollten.

Seite 1:

Bush für EU-Beitritt der Türkei

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%