Anti-Terror-Einsatz in Saudi-Arabien
Islamist in Riad getötet

Nach einem Bericht des arabischen Nachrichtensenders El Dschasira ist am Donnerstagabend in der Hauptstadt Riad ein gefährlich Extremist bei einem Anti-Terror-Einsatz der saudiarabischen Polizei getötet worden. Ein anderer Verdächtiger wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz verwundet.

HB RIAD. Die Polizei erklärte nach Angaben des US-Nachrichtensenders CNN mit den Aktionen vom Mittwoch und vom Donnerstag sei möglicherweise ein größerer Terroranschlag verhindert worden. Es seien Bombenwerkstätten und Waffenlager ausgehoben worden.

Am Mittwochabend war bei einer wilden Schießerei zwischen islamistischen Extremisten und der Polizei in Riad einer der meistgesuchten Terroristen des Landes getötet worden. Insgesamt starben bei dem Schusswechsel nach Angaben von Augenzeugen zwei Terroristen und zwei Polizisten. Ein Ägypter, ein Sudanese und ein Bürger aus Nepal sowie zwei weitere Polizisten seien bei der Schießerei verletzt worden. Ein mutmaßlicher Terrorist entkam.

Die Angriffe der Terroristen in Saudi-Arabien, die im Mai vergangenen Jahres begonnen hatten, richten sich vornehmlich gegen Ausländer. Erst vor knapp zwei Wochen hatten die Extremisten eine US- Geisel enthauptet. Das Königshaus hat allen Terroristen, die sich binnen eines Monats der Polizei stellen, Milde in Aussicht gestellt. Nach offiziellen Angaben hat sich bisher einer der 26 gesuchten Top- Terroristen den Behörden gestellt. Das staatliche Radio strahlte am Donnerstag eine Botschaft von dem Mann namens Othman el Amri aus, in der dieser seine früheren Mitstreiter zur Umkehr aufrief.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%