Anti-Terror-Kampf der Niederlande
Mutmaßliches PKK-Trainingslager gestürmt

Die Niederlande verschärfen ihren Anti-Terror-Kurs offenbar weiter. Der niederländischen Justiz zufolge wurde am Freitag ein mutmaßliches Ausbildungslager der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK in der Nähe von Eindhoven aufgelöst und dabei 29 Verdächtige festgenommen.

HB DEN HAAG. Bei weiteren Aktionen in anderen Teilen des Landes habe es noch neun weitere Festnahmen gegeben, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Die PKK wird von der EU als terroristische Organisation eingestuft.

Die Fahnder fanden in dem mutmaßlichen Zentrum - einem auch als Campingplatz genutzten Bauernhof im Dorf Liempde - unter anderem Nachtsichtgeräte, einschlägiges Schulungsmaterial sowie Pässe. Die Festgenommenen sollen eine Ausbildung zum bewaffneten Kampf der PKK durchlaufen haben.

Vor zwei Wochen seien auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol drei Männer und eine Frau festgenommen worden, die auf dem Weg in den Nahen Osten gewesen seien. Mindestens ein Mitglied dieser Gruppe sei in Liempde ausgebildet worden, teilte ein Behördensprecher mit.

Die niederländische Regierung will insgesamt schärfer gegen gewaltbereite Extremisten vorgehen. Dies haben die für die Innere Sicherheit zuständigen Minister in einem Bericht an das Parlament über die Ermordung des Regisseurs Theo van Gogh durch einen mutmaßlichen Muslim-Fundamentalisten angekündigt. Über das Attentat begannen die Abgeordneten am Donnerstag eine Debatte. Zugleich teilte die Justiz mit, dass bei dem Anti-Terror-Einsatz am Vortag in Den Haag drei Handgranaten entdeckt wurden. Sie lagen in der Wohnung von zwei mutmaßlichen islamischen Extremisten, deren Festnahme in einer abgeriegelten Zone sich den ganzen Tag hingezogen hatte.

Die in Den Haag Festgenommenen sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft Niederländer im Alter von 19 und 22 Jahren. Sie sollen am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Justiz wirft ihnen Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation, Verschwörung zum Mord aus terroristischen Motiven und Mordversuch an Polizisten vor. Bei der Festnahme waren zwei Polizisten durch eine explodierende Handgranate schwer verletzt worden.

Seite 1:

Mutmaßliches PKK-Trainingslager gestürmt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%