Antiterrorkampf: Mindestens 22 Tote bei neuen US-Raketenangriffen in Pakistan

Antiterrorkampf
Mindestens 22 Tote bei neuen US-Raketenangriffen in Pakistan

Bei neuen Angriffen der US-Streitkräfte im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind mehr als 20 Menschen getötet worden. Zu den Opfern sollen auch Taliban- und El-Kaida-Kämpfer gehören. Die pakistanische Regierung reagierte verärgert auf die Militäraktion der Amerikaner und forderte sie auf, die Angriffe zu stoppen.

HB ISLAMABAD. Bei neuen mutmaßlichen US-Raketenangriffen im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind mindestens 22 Menschen getötet worden. Wie am Wochenende aus Sicherheitskreisen in Pakistan verlautete, wurden beim Beschuss mehrerer Häuser im halbautonomen Stammesgebiet Süd-Waziristan drei weitere Menschen verletzt. Die Angriffe hätten sich bereits am Freitag ereignet, hieß es. Den Angaben zufolge sollen unter den Opfern auch radikal-islamische Taliban-Kämpfer sowie Angehörige des Terrornetzes El Kaida sein.

Der pakistanische Staatspräsident Asif Ali Zardari rief die Regierung des neuen US-Präsidenten Barack Obama nach einem Bericht der Zeitung "The News" dazu auf, die Angriffe in den Stammesgebieten "unverzüglich zu unterlassen". Die Luftschläge würden den Einfluss der pakistanischen Regierung untergraben und die Grenzregion weiter destabilisieren, erklärte Zardari am Samstag bei einem Treffen mit der US-Botschafterin in Pakistan, Anne W. Patterson. Ein Sprecher des Außenministeriums sagte, Islamabad hoffe, dass die USA in Zukunft anders mit dem Thema Terrorismus und Extremismus umgehen würden.

Das afghanisch-pakistanische Grenzgebiet im Nordwesten des Landes gilt als Rückzugsraum von Taliban-Kämpfern und El-Kaida-Terroristen. In den vergangenen Monaten haben US-Streitkräfte Dutzende Luftschläge gegen Verstecke der Extremisten auf pakistanischem Staatsgebiet geführt. Meist kommen dabei Drohnen - unbemannte Flugzeuge - zum Einsatz. Die Angriffe hatten zu Spannungen mit Washington geführt, da Pakistan dadurch seine Souveränität verletzt sieht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%