Antrieb für eine Boden-Luft-Rakete
Irakische Raketenteile in den Niederlanden gefunden

Einem Uno-Bericht zufolge sind irakische Raketenmotoren und weitere Teile aus der Rüstungsproduktion sind nach Beginn des Irak-Krieges aus unbewachten Anlagen nach Europa geschmuggelt worden.

HB NEW YORK. Auf Fotos eines am Montag in New York veröffentlichten Berichts sind Raketenmotoren zu sehen, die auf einem Schrottplatz in Rotterdam entdeckt wurden. Die US-geführten Besatzungstruppen hätten einige Anlagen im Irak nach Beginn des Krieges nicht gesichert, so dass einige von diesen Materialien verschwunden seien. Bei den ungesicherten Materialen habe sich um Teile gehandelt, von den Uno-Inspektoren vor dem Krieg wegen ihres möglichen Gebrauchs zur Produktion von Massenvernichtungswaffen gekennzeichnet worden seien

.

Bei dem in Rotterdam gefundenen Raketenmotor handelt es sich dem Bericht zufolge um einen Antrieb für eine Boden-Luft-Rakete. Die Uno-Inspektoren hätten den Motor 1996 gekennzeichnet. Die Uno-Waffenexperten waren vor Beginn des Irak-Krieges im März vergangenen Jahres aus dem Irak abgezogen.

Die Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) hatte den Uno-Sicherheitsrat in diesem Jahr davor gewarnt, dass große Mengen Schrottmaterials, darunter kontaminierte Teile, von zuvor überwachten Anlage aus den Irak herausgeschafft worden seien

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%