Antrittsbesuch in China
Gabriel will neues Dialogforum eröffnen

Sigmar Gabriel will sich bei seinem Antrittsbesuch in China mit seinem Amtskollegen Yi treffen und eine neues Dialogformat eröffnen. Dieses soll Gesprächsraum für gesellschaftliche Themenbereiche schaffen.
  • 0

BerlinAußenminister Sigmar Gabriel (SPD) wird am Dienstag zu seinem Antrittsbesuch nach China reisen. Dort will er seinen chinesischen Amtskollegen Wang Yi treffen. „Worum es im Kern geht, ist zum allerersten Mal ein neues Dialogformat zu öffnen, das wir mit China gestalten möchten“, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts am Montag in Berlin. Es soll ein Gesprächsraum für gesellschaftliche Themen geschaffen werden, für Vertreter aus Politik, Kultur, Bildung, Medien und Zivilgesellschaft.

„China ist ein ganz wichtiger Partner Deutschlands“, sagte der Sprecher. Ohne China werde es nicht gelingen, bei Fragen des Freihandels, des Klimaschutzes und zu Konflikten wie Nordkorea zu einer Lösung zu kommen. Wang hatte Gabriel erst vor knapp einem Monat in Berlin besucht.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Antrittsbesuch in China: Gabriel will neues Dialogforum eröffnen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%