Antrittsbesuch
Merkel zu Privataudienz beim Papst

Papst Benedikt XVI. hat am Montag Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einer Privataudienz in seiner Sommerresidenz Castel Gandolfo empfangen.

HB CASTEL GANDOLFO. „Ich hatte ein sehr intensives Gespräch mit dem Heiligen Vater“, sagte die evangelische CDU-Vorsitzende nach dem 40-minütigen Treffen. Wichtige Themen seien die Krise im Nahen Osten und das Vorgehen der Staatengemeinschaft im Streit über das iranische Atomprogramm gewesen.

Zudem unterhielt sich Merkel mit dem früheren Kardinal Joseph Ratzinger über Religionsfreiheit und die Rolle Europas, wie Merkel berichtete. Sie habe dabei ihre Meinung unterstrichen, „dass wir eine europäische Identität in Form eines Verfassungsvertrags brauchen“. In dem Dokument sollte aus ihrer Sicht ausdrücklich Bezug auf Gott und das Christentum genommen werden, „weil das Christentum wesentlich unsere europäische Geschichte geprägt hat“, sagte Merkel. Der Heilige Vater habe zu dem Thema „ganz herausragende Schriften“ veröffentlicht, meinte sie.

In den langwierigen Verhandlungen über die EU-Verfassung, die wegen des Vetos Frankreichs und der Niederlande nicht in Kraft getreten ist, war der Gottesbezug nicht in die Präambel aufgenommen worden. Papst Benedikt XVI. kommt am 9. September für sechs Tage nach Bayern, wo er geboren wurde. Es ist sein zweiter Deutschlandbesuch seit Beginn seines Pontifikats. Er wird am 10. September in München eine Messe vor 250.000 Gläubigern feiern. Neben der Landeshauptstadt wird er Freising in Regensburg, Altötting und seinem Geburtsort Marktl am Inn besuchen. Merkel sagte, sie habe dem Oberhaupt der katholischen Kirche ausgerichtet, „dass wir uns alle freuen auf den Besuch des Heiligen Vaters in Bayern“.

Seite 1:

Merkel zu Privataudienz beim Papst

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%