Arbeitslosenrate bei 5,3 Prozent
Arbeitslosenrate Japan im Juni leicht gesunken

Die Arbeitslosenrate in Japan ist im Juni im Vergleich zum Vormonat um 0,1 % gesunken. Nach offiziellen Angaben stieg die Zahl der Beschäftigten um 380 000 auf 64,11 Millionen.

Reuters TOKIO. Regierungschef Junichiro Koizumi sagte in Tokio nach der Veröffentlichung der jüngsten Arbeitsmarktdaten, dies sei ein Lichtstreifen am Himmel im Blick auf die Wirtschaft. Wirtschafts- und Finanzminister Heizo Takenaka sprach ebenfalls von einem positiven Zeichen, die Lage bleibe aber ernst.

Das für die Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten zuständige Ministerium für den Öffentlichen Dienst, Inneres und Post- und Fernmeldewesen teilte in der Nacht zum Dienstag mit, die Arbeitslosenrate im Juni habe bei 5,3 % gelegen, während sie im Mai noch 5,4 % betragen habe. Im Vergleich zum Vorjahresmonat habe die Zahl der Arbeitslosen im Juni mit 3,61 Mill. um 70 000 niedriger gelegen. In einer Umfrage unter 20 Volkswirten in der vergangenen Woche war für Juni eine durchschnittliche Rate von 5,4 % vorhergesagt worden.

Unklar war zunächst, ob der Rückgang auf eine angesichts positiver Gewinnaussichten veränderte Einstellungspraxis der Unternehmen zurückzuführen ist, oder ob mehr Arbeitsuchende in Japan ihre Suche nach einem neuen Job aufgegeben haben.

Den Angaben zufolge stieg die Zahl der Beschäftigten, darunter auch Selbständige, im Jahresvergleich um 380 000 auf 64,11 Millionen. Aus einer unabhängig davon am Dienstag veröffentlichten Statistik des Ministeriums für Gesundheit, Arbeit und Wohlfahrt in Tokio geht hervor, dass im Juni 61 offene Stellen auf je 100 Bewerber kamen.

Koizumi sagte vor Journalisten, die jüngsten Zahlen seien ein Lichtblick. Die harten wirtschaftlichen Bedingungen würden aber wohl anhalten. Für eine Veränderung des Kurses gebe es keinen Anlass. Takenaka ergänzte, der Anstieg der Zahl der Beschäftigten sei ein „gutes Zeichen“. Aber die Regierung werde angesichts der noch bestehenden Schwierigkeiten wie bisher Schritte ergreifen, um die Gesamtsituation zu verbessern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%