Asmussen-Treffen mit griechischem Finanzminister?
Wenn Varoufakis Schäuble Komplimente macht

Ohne Zustimmung des federführenden Finanzressorts hat sich angeblich SPD-Staatssekretär Asmussen mit Griechenlands Finanzminister Varoufakis getroffen. Das sorgt nun für reichlich Gesprächsstoff in der Großen Koalition.
  • 0

BerlinEin angebliches Geheimtreffen des Staatssekretärs im Bundesarbeitsministerium, Jörg Asmussen, mit dem griechischen Finanzminister Giannis Varoufakis hat in Berlin für Diskussionen gesorgt. Nach einem Bericht der „Sächsischen Zeitung“ vom Freitag soll Asmussen Varoufakis im Vorfeld eines Treffens mit Wolfgang Schäuble (CDU) Anfang Februar über den besten Umgang mit dem Bundesfinanzminister beraten haben.

Sprecher der Bundesregierung wollten ein solches Gespräch nicht bestätigen. Sie betonten, dass Asmussen jedenfalls nicht in offiziellem Auftrag tätig gewesen sei.

Die „Sächsische Zeitung“ berichtete, dass Schäuble selbst vor dem erweiterten Fraktionsvorstand der CDU/CSU die Angelegenheit erwähnt habe. Demnach habe Asmussen Varoufakis geraten, Schäuble Komplimente zu machen, um diesen im Tauziehen um die EU-Finanzhilfen für Griechenland milde zu stimmen. Schäuble habe darauf ironisch geantwortet, er sei selbst voller Hochachtung, wenn er mit dem griechischen Finanzminister einen leibhaftigen Wirtschaftsprofessor vor sich habe. Danach sei ein „Gespräch ohne Pirouetten“ möglich gewesen.

Vize-Regierungssprecherin Christiane Wirtz sagte dazu in Berlin, ihr sei über ein Gespräch zwischen Asmussen und Varoufakis nichts bekannt. Auch Sprecher der Ministerien für Finanzen, Wirtschaft und Arbeit sagten, sie wüssten nichts von einem offiziellen Gesprächsauftrag an Asmussen.

Der Sprecher des Arbeitsministeriums fügte hinzu, er wisse auch nicht, ob es möglicherweise ein privates Treffen von Asmussen und Varoufakis gegeben habe. Erst recht könne er daher nichts zu etwaigen Inhalten sagen. Auch Asmussen wolle sich dazu unabhängig vom Wahrheitsgehalt der Berichte wohl nicht äußern.

Asmussen, der Mitglied der SPD ist, war früher Staatssekretär im Bundesfinanzministerium. Schäuble und Varoufakis gelten als Haupt-Kontrahenten im Ringen um die Griechenland-Hilfen, auf die sich die Euro-Gruppe letztlich verständigt hatte. Am Freitag stimmte der Bundestag dem ausgehandelten Kompromiss zu.


afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Asmussen-Treffen mit griechischem Finanzminister?: Wenn Varoufakis Schäuble Komplimente macht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%