Assad kündigt Truppenabzug aus dem Libanon an: Syrien will sich binnen Monaten zurückziehen

Assad kündigt Truppenabzug aus dem Libanon an
Syrien will sich binnen Monaten zurückziehen

Syriens Präsident Baschar al-Assad hat den Abzug seiner Soldaten aus dem Libanon binnen weniger Monaten angekündigt. Der Abzug „sollte sehr bald erfolgen, vielleicht in den nächsten Monaten. Nicht später“, sagte Assad in einem am Dienstag veröffentlichten Interview des US-Magazins „Time“.

HB BEIRUT. Derzeit sind rund 14 000 syrische Soldaten in dem Nachbarland stationiert. Insbesondere nach dem tödlichen Anschlag auf Libanons Ex-Ministerpräsidenten Rafik al-Hariri im vergangenen Monat ist Syrien international stark unter Druck geraten. Frankreichs Außenminister Michel Barnier und seine US-Kollegin Condoleezza Rice forderten erneut den Abzug der Syrer.

Der Abzug „ist eine technische Frage, keine politische“, sagte Assad. Er könne nicht sagen, dass der Abzug in zwei Monaten erfolgen werde, ohne mit dem Militär gesprochen zu haben. „Sie sagen vielleicht es wird sechs Monate dauern. Man muss das vorbereiten, wenn man seine Armee in sein Land zurückbringt. Man muss vorbereiten, wo man die Truppen unterbringt“, sagte er. Syrien hatte einen großen Anteil an der Beendigung des Bürgerkriegs im Libanon vor 15 Jahren und gilt seitdem als Ordnungsmacht in dem Land. Viele Libanesen verlangen heute aber den Abzug der syrischen Soldaten. Auch die Vereinten Nationen haben Syrien dazu aufgefordert.

Am Montag war die pro-syrische Regierung des Libanon auf Druck der Opposition und Demonstranten zurückgetreten. Die Opposition vermutet eine Verwicklung der Regierung und Syriens in den Anschlag auf Hariri. Syrien hat die Vorwürfe zurückgewiesen. US-Außenministerin Rice bot dem Libanon Hilfe bei freien Wahlen an. „Das libanesische Volk beginnt, sein Streben nach Demokratie zum Ausdruck zu bringen“, sagte sie in London. „Das ist etwas, was wir sehr unterstützen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%