Athen in Not
Griechische EU-Kommissarin denkt über Euro-Austritt nach

Die Debatte um Hilfen für das angeschlagene Griechenland erreicht einen neuen Höhepunkt. Erstmals wird auf griechischer Seite offen über ein Ende der Mitgliedschaft in der Währungsunion gesprochen.
  • 23

AthenDie griechische EU-Kommissarin Maria Damanaki hat ihr Land in einem dramatischen Appell auf einen drastischen Sparkurs eingeschworen. "Ich bin gezwungen, offen zu reden", sagte Damanaki am Mittwoch in Athen. "Entweder einigen wir uns mit unseren Schuldnern auf ein Programm mit brutalen Opfern, oder wir kehren zu Drachme zurück." Griechenland stehe an einem Scheideweg, sagte die in Brüssel für Fischerei und Maritime Angelegenheiten zuständige sozialistische Politikerin laut der halbamtlichen Athener Nachrichtenagentur weiter. Die größte Errungenschaft des Landes seit dem Zweiten Weltkrieg, der Beitritt zur Eurozone, sei in Gefahr. Deshalb sei alles andere zweitrangig.

Die sozialistische Regierung unter Ministerpräsident Giorgos Papandreou wirbt derzeit mit Nachdruck um die Unterstützung der Griechen für einen härteren Sparkurs, plant zur Durchsetzung des Sparprogramms zunächst aber keine Volksbefragung. Ein Referendum sei allerdings nicht grundsätzlich auszuschließen, sagte ein Regierungssprecher. Papandreou mahnte bei einem Treffen mit Staatspräsident Karolos Papoulias eindringlich zu einem breiten Konsens. "In dieser kritischen Stunde brauchen wir nationale Einigkeit", sagte er.

Papandreou verfügt zwar über eine komfortable Mehrheit im Parlament, hat aber mit sinkenden Umfragewerten zu kämpfen. Auch die Europäische Union dringt auf eine breite Zustimmung der Griechen, bevor sie über zusätzliche Hilfen entscheidet. Der sozialistischen Regierung gelang es aber zuletzt nicht, die konservative Opposition mit ins Boot zu holen. Die Partei Neue Demokratie kritisiert, dass der Sparkurs die Wirtschaft abwürge und einen Ausweg aus der Krise versperre.

Die Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit warnte, dass die hoch verschuldeten Euro-Länder wegen ihres Sparzwangs den Anschluss an die übrigen Volkswirtschaften im Währungsraum zu verlieren drohen. Dennoch führe für die meisten Euro-Länder kein Weg an einem andauernden Sparkurs vorbei, um die steigende Verschuldung in den Griff zu bekommen, erklärte die OECD.

Seite 1:

Griechische EU-Kommissarin denkt über Euro-Austritt nach

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Athen in Not: Griechische EU-Kommissarin denkt über Euro-Austritt nach"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Maria Damanaki? Wer bitte ist das? Genau diese inkompetenten Pseudo Sozialisten sind schuld das Griechenland in dieser Situation ist. Laut Wikipedia:
    "Während ihres Studiums war sie aktiv im Widerstand gegen die Griechische Militärdiktatur tätig. Beim Studentenaufstand 1973 war sie die Stimme des Radiosenders „Edo Politechnio“. Sie war zeitweise inhaftiert und wurde gefoltert." Sie soll uns mal erzählen in welchem Palast Sie Heute wohnt und was Sie für Griechenland bisher erreicht hat. Schade das man mit inkompetenz so viel erreichen kann wie Maria Damanaki erreicht hat. Schade das Griechenland Leute wie Maria Damanaki, Georgios Papandreou, Theodoros Pangalos, Antonis Samaras , Kostantinos Karamanlis , Akis Tsoxatsopoulos , Konstantinos Simitis und auch die anderen griechische Politiker nicht zur Rechenschaft zieht. Die griechische Justiz hat Ihren Job nicht gemacht. Sonst würden sich die griechischen Politiker vor Gericht finden. Kein griechischer Politiker würde bis Heute zur Rechenschaft für seine Taten gezogen. Als ob die Politiker keine Schuld haben. Armes griechische Volk wie kann man sich nur so verarschen lassen ...

  • geh doch bitte ein bisschen weiter zurück in die Geschichte, falls es deine Bildung dies erlaubt.
    Dann versteht es Du vielleicht ein bisschen mehr...

  • aber deinen soli-beitrag für den wiederaufbau der neuen bundesländer zahlst du fleissig weiter hoffe ich....

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%