Atomstreit mit dem Iran
EU-Diplomaten beantragen IAEO-Dringlichkeitssitzung

Deutschland, Frankreich und Großbritannien haben im Atomstreit mit dem Iran eine Sondersitzung der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) beantragt. Damit haben die drei EU-Staaten (EU-3) einen ersten Schritt zur Einschaltung des Weltsicherheitsrates getan.

HB LONDON/MOSKAU/WIEN. Dies bestätigte ein Sprecher des britischen Außenministeriums. Die EU-3 hätten am selben Tag bei einem Treffen hochrangiger Diplomaten in London Russland, China und die USA über ihre Absicht informiert. In Kreisen von EU- Diplomaten hieß es, Berlin, Paris und London bereiteten für die IAEO- Sitzung, die vom 2. bis 3. Februar in Wien stattfinden soll, eine Resolution zur Einschaltung des UN-Sicherheitsrates vor.

In Moskau einigten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Wladimir Putin auf eine „enge Abstimmung“ ihrer Politik gegenüber Teheran. „Wir haben vereinbart, dass wir unsere nächsten Schritte eng absprechen werden“, sagte Merkel nach ihrem dreistündigen Treffen mit dem Kreml-Chef. Putin wiederum warnte nach Delegationsangaben vor Schritten in dem Atomstreit, „die unabsehbare Folgen mit sich bringen“ könnten. Er wies darauf hin, dass Iran den Moskauer Vorschlag zur Urananreicherung auf russischem Boden noch nicht endgültig abgelehnt habe.

Bei den Beratungen in London stimmte Russland wie China der Forderung zu, dass Iran auf die Anreicherung grundsätzlich verzichten soll. Alle sechs an dem Treffen beteiligten Staaten seien „ernsthaft besorgt über die Aktivitäten Irans zur Wiederaufnahme der Urananreicherung“, hieß es in einer Erklärung des Londoner Außenministeriums.

US-Außenministerin Rice sprach sich erneut für diplomatische Mittel und eine rasche Überweisung des Iran an den Sicherheitsrat aus. Es sei nicht sinnvoll, über einen Militärschlag zu spekulieren, sagte Rice in Monrovia (Liberia) zu einer entsprechenden Forderung des einflussreichen republikanischen US-Senators John McCain. Sie glaube nicht, dass der Iran einer Isolation wie andere Länder standhalten könne, fügte die Außenministerin hinzu. Sie hoffe, dass das Regime in Teheran seine Optionen überdenke, wenn es wirklich stark isoliert sei.

Seite 1:

EU-Diplomaten beantragen IAEO-Dringlichkeitssitzung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%