International

_

Atomstreit mit Iran: USA kündigen Marinemanöver an

Mitten im Atomstreit mit dem Iran haben die USA ein Marinemanöver im Mai angekündigt. Das Manöver kann als Zeichen der Entschlossenheit der USA gedeutet werden.

Das Manöver wird weithin als ein Zeichen der Entschlossenheit der USA und ihrer Verbündeten gewertet, jeden Versuch des Irans zu unterbinden, den Schiffsverkehr durch den Golf zu stören. Quelle: dapd
Das Manöver wird weithin als ein Zeichen der Entschlossenheit der USA und ihrer Verbündeten gewertet, jeden Versuch des Irans zu unterbinden, den Schiffsverkehr durch den Golf zu stören. Quelle: dapd

WashingtonMitten im Atomstreit mit dem Iran haben die USA für Mai ein Marinemanöver in den "internationalen Schifffahrtsstraßen im Nahen Osten" angekündigt. In dem Manöver, an dem zwanzig Staaten teilnähmen, solle die Beseitigung von Seeminen geübt werden, teilte das US-Militär am Montag mit. Es sei die Fortsetzung einer ähnlichen Übung im September, und diene der Sicherung des freien Öltransports durch den Persischen Golf. So solle die Räumung von Minen geübt werden, die möglicherweise der Iran oder Untergrundgruppen gelegt haben könnten, um den Tankerverkehr zu behindern.

Anzeige
USA und Barack Obama

Der Iran steht im Verdacht, nach Atomwaffen zu streben. Die Regierung in Teheran dagegen hat mehrfach erklärt, das Atomprogramm diene friedlichen Zwecken. Das Manöver wird weithin als ein Zeichen der Entschlossenheit der USA und ihrer Verbündeten gewertet, jeden Versuch des Irans zu unterbinden, den Schiffsverkehr durch den Golf zu stören. Damit hatte der Iran gedroht, sollten die USA oder Israel seine Atomanlagen angreifen.
Die Islamische Republik und die USA hatten am Wochenende ihre Bereitschaft zu bilateralen Gesprächen angedeutet und damit Bewegung in die festgefahrenen Atom-Gespräche gebracht.

  • 08.02.2013, 05:06 UhrDie.IRREN.Stoppen

    Es ist immer wieder beeindruckend zu lesen, wie viel Blödheit so im Umlauf ist. Wo überall gefährliche Elemente ihr Unwesen treiben. Ganz offensichtlich sterben im Straßenverkehr, oder überhaupt bei Unfällen fast immer die Falschen …

    Schade eigentlich …

  • 08.02.2013, 04:53 UhrBloedheitSchuetztNicht

    Je eher der Iran ausgeschaltet ist, um so besser für die Menschheit!

    Je eher GRÜNE CDU SPD CSU LINKE CSU FDP ausgeschaltet sind, um so besser für die Deutschen u. Deutschland!

  • 08.02.2013, 04:47 UhrVon.Irren.Umzingelt

    @PaulaRegner
    Iran will keine Atomwaffen?
    Ist das naiv?
    Oder einfach nur Stuss?
    Wenn ihre Meinung nicht so gefährlich wäre, würde ich nichts schreiben!
    Warum wandern sie nicht aus in dieses friedliche Land Iran?
    Sie sind genau so gefährlich wie GRÜNE CDU CSU FDP LINKE CSU!
    Je eher die ausgeschaltet werden, um so besser!

  • Die aktuellen Top-Themen
Drohende Staatspleite: Möglicher Ausweg für Argentinien

Möglicher Ausweg für Argentinien

Argentinien kämpft darum, die drohende Zahlungsunfähigkeit noch zu verhindern. Eine Gläubiger-Gruppe soll einem Medienbericht zufolge jetzt auf die sogenannte Rufo-Klausel verwiesen haben. Rettung in letzter Minute?

MH-17 Absturz: Internationales Ermittlungsteam geplant

Internationales Ermittlungsteam geplant

Die Aufklärung des Passagierflugzeug-Absturzes wird auf breite Füße gestellt: Die Ukraine einigte sich mit elf Ländern, ein internationales Expertenteam zu bilden. Auch Interpol und Europol sind dabei.

Absturz in der Ukraine: Flugschreiber deutet auf Raketentreffer

Flugschreiber deutet auf Raketentreffer

Ukrainischen Behörden zufolge sprechen erste Daten des Flugschreibers der abgestürzten Boeing MH-17 für einen Abschuss durch eine Rakete. Die Rede ist von explosionsartigem Druckabfall nach einem Einschlag.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International