Atomstreit: Platzeck ist gegen Angriff auf Iran

Atomstreit
Platzeck ist gegen Angriff auf Iran

Militärische Optionen taugen nach Ansicht des SPD-Vorsitzenden Matthias Platzeck nicht dazu, den Iran zum Einlenken im Atomstreit zu zwingen. Solche Pläne gehörten vom Tisch, fordert Platzeck.

HB BERLIN. Platzeck sei grundsätzlich gegen ein militärisches Vorgehen; „in dieser Frage hat die SPD eine klare Haltung. Und ich gehe davon aus, dass das keiner der Verantwortlichen im Hinterkopf hat“, sagte der SPD-Vorsitzende der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

Die US-Regierung hat dagegen ein militärisches Vorgehen gegen Iran grundsätzlich offen gelassen. Der französische Präsident Jacques Chirac hatte im Zusammenhang mit dem Kampf gegen sogenannte Terrorstaaten indirekt auch mit dem begrenzten Einsatz von Atomwaffen gedroht. Platzeck begrüßte die Warnung von Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) vor einer „weiteren Militarisierung des Denkens“. Es sei „eine gefährliche Stimmung entstanden, etwa wenn der französische Präsident über den Einsatz von Atomwaffen spricht. Da war es richtig, dass der deutsche Außenminister klare Worte gefunden hat“, sagte der SPD-Vorsitzende.

Auf die Frage, ob er Steinmeier bei dieser Frage in einem Gegensatz zu Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sehe, antwortete Platzeck: „Das habe ich nicht gesagt.“ Nirgendwo auf der Welt könne es eine vernünftige Strategie geben, die nicht auf Dialogbereitschaft setze. Er warnte davor, sich in „den Mechanismus einer Konfrontation“ zu begeben. Auf die Frage, ob die Einschaltung des UN-Sicherheitsrats im Atomkonflikt eine letzte Chance für das Regime in Teheran sei, antwortete Platzeck: „Ich würde nie von letzten Chancen reden. Dass der Sicherheitsrat sich jetzt mit der Iran-Frage beschäftigt, ist nicht das Ende der Diplomatie, sondern ein weiterer diplomatischer Schritt.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%