Atomstreit
Russland verliert die Geduld mit Iran

Die Regierung in Teheran muss mit neuen Sanktionen rechnen. Grund dafür ist der Bruch alter Vereinbarungen. Anstatt sein schwach angereichertes Uran nach Russland zu liefern, umgeht der Iran die Auflagen. Dies löst in der internationalen Gemeinschaft heftigen Ärger aus.
  • 2

BERLIN. Der Iran muss im Atomstreit mit neuen Sanktionen rechnen. Die Ankündigung der Führung in Teheran vom Wochenende, zehn neue Uran-Anreicherungsanlagen bauen zu wollen, hat international für massiven Unmut gesorgt. Neben den westlichen Regierungen äußerte sich auch Russland verärgert. Seit Tagen signalisieren die russischen Vertreter hinter den Kulissen, Moskau sei bereit, weitere Sanktionen mitzutragen.

Bereits vergangenen Freitag hatte der Gouverneursrat der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) Iran für mangelnde Kooperationsbereitschaft verurteilt. Zudem sollte die Regierung die Bauarbeiten an der lange geheim gehaltenen Anreicherungsanlage in Ghom stoppen. Iran wird unterstellt, Uran nicht für die zivile Nutzung, sondern für ein geheimes Atomwaffenprogramm aufzubereiten.

In der IAEA hatten sich auch China, Russland und etliche Schwellenländer der Kritik angeschlossen. Nur Venezuela, Kuba und Malaysia hatten mit "Nein" gestimmt. "Das Votum hat die iranische Führung getroffen, weil es zeigt, dass es bei dem Atomthema eben nicht mehr um einen Streit mit den westlichen Ländern geht", sagte Volker Perthes, Chef des Berliner Thinktanks "Stiftung Wissenschaft und Politik" (SWP). Er sei "sehr skeptisch", dass weitere Sanktionen nun noch verhindert werden könnten.

Die sogenannte Sechsergruppe (USA, Russland, China, Frankreich, Großbritannien, Deutschland) wirft Iran vor, seit Wochen die Oktober in Genf getroffenen Vereinbarungen nicht einzuhalten. Dort hatte Iran zugesagt, den größten Teil seines schwach angereicherten Urans in Russland aufbereiten zu lassen. Das stärker angereicherte Uran wäre dann von Russland wieder nach Iran geliefert worden, um dort in einem für medizinische Zwecke genutzten Reaktor bei Teheran eingesetzt zu werden. Die Vereinbarung war von beiden Seiten als vertrauensbildende Maßnahme gesehen worden. Die USA hatten begleitend direkte bilaterale Gespräche angeboten.

Seite 1:

Russland verliert die Geduld mit Iran

Seite 2:

Kommentare zu " Atomstreit: Russland verliert die Geduld mit Iran"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ich denke, dass die Russen wie immer die Schuld haben, dass der iran nicht zu ruhe kommt. Die Russen wollen nicht das die iran sich gegenüber der Westen öffnet, damit würden Sie die letzte Möglichkeit zum Persischen Golf verlieren. Das wird der Russe nie zulassen, das iran mit Westen auf einen normalen Kurs kommt. Die Russen werden auch alles dran setzen das es zu einen Krieg kommt, damit Sie ihren Öl super Teuer verkaufen könne, weil dann die Lieferungen im Persischen Golf nicht so einfach raus könnten, damit währe die Wirtschaft in Russland sofort innerhalb zwei Wochen saniert.

    Darum gehts die Russen..... Deswegen sollte der iranische Volk nicht auf die Russen setzen, die Erfahrung mit Russen hat es überall in der Welt gezeigt was die tuen um sich als Gewinner raus zu bringen.

  • ich denke, dass die Russen wie immer die Schuld haben, dass der iran nicht zu ruhe kommt. Die Russen wollen nicht das die iran sich gegenüber der Westen öffnet, damit würden Sie die letzte Möglichkeit zum Persischen Golf verlieren. Das wird der Russe nie zulassen, das iran mit Westen auf einen normalen Kurs kommt. Die Russen werden auch alles dran setzen das es zu einen Krieg kommt, damit Sie ihren Öl super Teuer verkaufen könne, weil dann die Lieferungen im Persischen Golf nicht so einfach raus könnten, damit währe die Wirtschaft in Russland sofort innerhalb zwei Wochen saniert.

    Darum gehts die Russen..... Deswegen sollte der iranische Volk nicht auf die Russen setzen, die Erfahrung mit Russen hat es überall in der Welt gezeigt was die tuen um sich als Gewinner raus zu bringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%