Atomstreit
Seoul: Nordkorea besitzt Nuklearwaffen

Was lange schon als offenes Geheimnis galt, erkennt nun auch die südkoreanische Regierung an: Nordkorea verfüge über Atombomben, erklärte Verteidigungsminister Yoon Kwang. Seoul warnt vor ernsten Konsequenzen.

HB SEOUL Die südkoreanische Regierung hat ihre Einschätzung über die nuklearen Fähigkeiten des kommunistischen Nachbarlandes verändert: Auf einer Parlamentssitzung sagte Verteidigungsminister Yoon Kwang Ung, dass Nordkorea über ein bis zwei Atombomben verfüge. Bislang hatte Südkorea stets erklärt, der kommunistische Norden habe nur die Fähigkeit, ein oder zwei Atombomben zu bauen.

Beobachter vermuten sogar, dass Nordkorea möglicherweise den Test einer Atombombe vorbereitet. Außenminister Ban Ki Moon betonte vor ausländischen Korrespondenten in Seoul, es wäre nicht klug, Pjöngjang im Atomstreit in die Enge zu treiben. Sollte Nordkorea allerdings tatsächlich eine Atombombe testen, würde dies ernste Konsequenzen nach sich ziehen. Die japanische Nachrichtenagentur Kyodo berichtete am späten Donnerstagabend von Fahrzeugen an einer Anlagen im Nordosten Nordkoreas, die als Atomtestgelände gilt. Der japanische Regierungssprecher Shinzo Abe wollte den Bericht am Freitag unter Verweis auf die Geheimdienste nicht bestätigen.

Zurück an den Verhandlungstisch

Der südkoreanische Präsident Roh Moo Hyun will Mitte Oktober zu Gesprächen über das nordkoreanische Atomprogramm nach China reisen. Geplant seien Gespräche mit dem chinesischen Präsidenten Hu Jintao, teilte Außenminister Ban am Donnerstag in Seoul mit. Südkorea und die USA haben Nordkorea aufgerufen, zu den internationalen Verhandlungen über sein Atomprogramm zurückzukehren. Nordkorea macht dies davon abhängig, dass die USA ihre zuletzt verhängten Wirtschaftsrestriktionen aufheben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%