Attentat der IS-Miliz
19 Tote bei Anschlag im Nordirak

Mindestens 19 Menschen sind bei einem Anschlag im Irak ums Leben gekommen. Experten rechnen das Attentat der Terrormiliz Islamischer Staat zu. Die irakische Armee konnte die Extremisten bislang nicht zurückschlagen.
  • 0

BagdadBei einem Selbstmordanschlag nördlich von Bagdad sind mindestens 19 Menschen getötet worden. Sieben weitere Menschen seien dabei am Montag verletzt worden, berichtete die irakische Nachrichtenseite Al-Mada unter Berufung auf örtliche Sicherheitsbeamte.

Der Anschlag ereignete sich am Morgen in der rund 80 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bagdad gelegenen Ortschaft Duluaija. Nach Angaben von Al-Mada Press war ein „Hummer“-Fahrzeug in die Luft gesprengt worden

Das Attentat wird der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zugeordnet. IS-Kämpfer kontrollieren viele Kleinstädte entlang des Tigris nördlich von Bagdad und hatten sich in der Vergangenheit zu mehreren Attentaten bekannt.

Die irakische Armee konnte die Extremisten bisher nicht zurückschlagen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Attentat der IS-Miliz: 19 Tote bei Anschlag im Nordirak"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%