Attentat von San Bernadino
Täter sollen sich vor erstem Treffen radikalisiert haben

US-Ermittler rätseln, zu welchem Zeitpunkt sie die mutmaßlichen Attentäter von San Bernardino hätten aufspüren können. Und sie untersuchen, ob eine Terrorgruppe ihre Beziehung möglicherweise arrangierte.

WashingtonDie beiden mutmaßlichen Attentäter von San Bernardino haben nach Angaben von FBI-Direktor James Comey schon vor mindestens zwei Jahren radikalislamische Ansichten vertreten. Syed Farook und seine Frau Tashfeen Malik, die vergangene Woche 14 Menschen in einem Sozialzentrum getötet haben sollen, hätten bereits 2013 über Märtyrertum und einen Heiligen Krieg diskutiert, sagte Comey am Mittwoch vor dem Justizausschuss des US-Senats in Washington.

Comey sagte, Farook und die gebürtige Pakistanerin Malik hätten sich bereits radikalisiert, bevor sie sich im Internet kennengelernt hätten. Er beschrieb sie als „einheimische gewalttätige Extremisten“. Sie seien eindeutig durch eine ausländische Terrororganisation inspiriert worden. Die Ermittler wüssten aber noch nicht, ob ihre Beziehung von dieser Gruppe arrangiert worden sei. „Es wäre sehr, sehr wichtig, das zu wissen“, sagte Comey.

Der FBI-Direktor sagte, Maliks Radikalisierung habe schon begonnen, bevor sie ein Verlobtenvisum für die USA beantragte, um Farook zu heiraten. Sie kam im Juli vergangenen Jahres aus Pakistan in die USA und heiratete den in Chicago geborenen Farook. Demnach ist sie bei der Sicherheitsüberprüfung nicht aufgefallen. Comey erklärte, er könne noch nicht sagen, ob es bei der Visaerteilung Fehler gegeben habe.

Heimatschutzminister Jeh Johnson sagte, die Regierung prüfe das Prozedere, nach dem Visa erteilt werden. Welche Veränderungen erwogen würden, sagte er nicht.

Farook und Malik sollen vor einer Woche auf einer Betriebsfeier 14 Menschen erschossen haben. Sie selbst wurden von der Polizei getötet. Die Bundespolizei FBI geht von einem terroristischen Hintergrund aus.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%