Auf YouTube
Grausames Kriegsvideo aus Syrien aufgetaucht

Auf Googles Video-Portal YouTube macht ein Schockvideo aus dem vom Bürgerkrieg zerstörten Syrien die Runde: Es zeigt angeblich einen syrischen Rebellen, wie er in das Herz eines toten Regierungssoldaten beißt.
  • 9

BeirutIm Internet ist ein neues grausames Video aus dem syrischen Bürgerkrieg aufgetaucht, in dem ein Rebellenkämpfer allem Anschein nach das Herz eines getöteten Soldaten der Regierungstruppen herausschneidet und hineinbeißt.
Die Echtheit der Aufnahme, die am Montag von einem Nutzer namens „SyrianGirl War“ im Onlineportal Youtube eingestellt wurde, war zunächst nicht bestätigt. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) rief die Rebellen auf, ihre Kämpfer von dem Begehen derartiger Grausamkeiten abzuhalten.

„Wir schwören bei Gott, dass wir Eure Herzen und Lebern essen werden, Ihr Soldaten von Baschar dem Hund“, ruft der Mann, der als Abu Sakkar, ein Kommandeur der Freien Syrischen Armee, identifiziert wird.
Dann schneidet er einem am Boden liegenden Mann in Armeeuniform mit einem Dolch das Herz heraus, stellt sich auf und reckt die Waffe und das Organ in die Höhe. „Oh Helden von Baba Amr, massakriert die Alawiten und schneidet ihre Herzen heraus, um sie zu essen“, ruft der Mann. Als er das Herz zum Mund führt und hineinbeißt, endet das Video abrupt.

Syriens Präsident Baschar al-Assad gehört zur religiösen Minderheit der Alawiten. Baba Amr ist ein Viertel der Stadt Homs, das nach monatelangen blutigen Kämpfen mit den Rebellen von der Armee wieder eingenommen wurde. Seit dem Beginn des Aufstands gegen Assad im März 2011 wurden nach Angaben von Aktivisten mehr als 80.000 Menschen getötet.

HRW erklärte, das Video zeige offenbar einen Kämpfer der Brigade Omar al-Faruk, wie er die Leiche eines Regierungssoldaten verstümmele. Auch wenn nicht klar sei, ob diese Brigade der Freien Syrischen Armee unterstehe, sei diese aufgerufen, die Verantwortlichen derartiger Kriegsverbrechen zur Rechenschaft zu ziehen und zu verhindern, dass unter ihrem Befehl derartige Verstöße begangen werden.
HRW erneuerte zudem ihren Appell an den UN-Sicherheitsrat, den Internationalen Strafgerichtshof wegen des Konflikts in Syrien anzurufen, um eine Verfolgung von Kriegsverbrechen sicherzustellen.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Auf YouTube: Grausames Kriegsvideo aus Syrien aufgetaucht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich Wette, du bist ein Kurde und tust so als ob du ein Syrer bist.

    Es spielt keine Rolle, von wem die Rebellen unterstützt werden. Zu viele unschuldige Menschen haben ihr Leben verloren.

    Der verdammte B.a.Assad soll zurücktreten.

  • Es gibt kein Krieg ohne Kriegsverbrechen! Ausserdem sind Zivile Opfer kaum zu vermeiden, gerade in einem Bürgerkrieg. Die „Freiheitskämpfer” richten aber Leute auf grausamste weise hin. Die Videos, die Kriegsverbrechen des Regimes zeigen sollen, sind doch Videos wie besetzte Gebiete beschossen werden. Ist doch logisch das vom Feind bestzte Gebiete beschossen werden. Eines der Videos, wo Zivilisten zusammengeschlagen werden, stammte aber aus dem Irak und wurde zur Zeit des Krieges gedreht. Typische Desinformation durch Massenmedien.

  • Die Rebellen sind nichts weiter als radikale Islamisten oder auch Terroristen genannt. Sie werden durch die USA/NATO unterstützt um das Land zu destabillisieren und einen Macht wechsel herbeizuführen. Dafür bekommen die westlichen Industrien ihre wirtschaftlichen interessen wie Öl, Wasser usw. Es geht nur um Rohstoffe und Macht, nicht um Demokratie, aber sowas wie Demokratie existiert heute nicht mehr. Ich frage mich was aus Libyen geworden ist, bestimmt nichts gutes.
    Ich frage mich wie Unabhängig das Handelsblatt ist, den Massenmedien kann man nicht trauen, nur Desinformation bzw. halb Wahrheiten, Manipulation und Kriegshetze gegen Ländern, die sich nicht der NWO beugen. Suchen sie nach alternativen Medien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%