Aufruf zu Heiligem Krieg
Jetzt schreibt Saddam Briefe

In einem angeblich von Saddam Hussein stammenden Brief sind die einflussreichen schiitischen Geistlichen im Irak zum Heiligen Krieg gegen die US-Besatzungstruppen aufgerufen worden. Der arabische Fernsehsender El Dschasira veröffentlichte am Mittwoch den Brief, den der gestürzte irakische Präsident nach Angaben des Senders geschrieben haben soll.

Reuters DUBAI. „Wenn die Hawsa (die schiitischen Geistlichen-Seminare) zum Dschihad (Heiligen Krieg) aufriefe, würde das das ganze irakische Volk gegen die Besatzung einen“, zitierte El Dschasira aus dem Brief. Die Echtheit des Schreibens konnte zunächst nicht unabhängig bestätigt werden.

Der Brief sei von Saddam handschriftlich verfasst worden und enthalte Antworten auf Fragen, die El Dschasira ihm habe zukommen lassen, teilte der Sender mit. Er zeigte Aufnahmen von dem Brief, machte aber keine Angaben darüber, wie er ihn erhalten hat. In dem Text wurde der führende schiitische Ajatollah Ali el Sistani gewürdigt, der bislang öffentlich kaum eine klare politische Position bezogen hat: „Wir respektieren Herrn Sistani, und die Priorität zu diesem Zeitpunkt ist es, die Ausländer hinauszuwerfen und Frieden und Sicherheit herzustellen. ... Und die Position von Herrn Sistani und der gesamten Hawsa in der (den Schiiten heiligen Stadt) Nadschaf ist wichtig für den Dschihad des irakischen Volkes.“

Im Irak stellen die schiitischen Moslems die Mehrheit in der Bevölkerung. Sie wurden durch das Saddam-Regime unterdrückt, ihr Aufstand 1991 niedergeschlagen. Saddam selbst gehört der sunnitischen Minderheit an. Der Verbleib Saddams ist seit seinem Sturz Anfang April ungewiss. Seither wurden mehrfach Tonbänder und Videos veröffentlicht, auf denen Saddam zu hören und zu sehen sein soll. Der US-Geheimdienst CIA kam in Analysen zu dem Schluss, dass zumindest auf einigen Bändern sehr wahrscheinlich Saddam zu hören war. Trotz eines Kopfgeldes von 25 Mill. Dollar haben die US-Truppen Saddam noch nicht gefunden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%