Aufruf zu verstärktem Widerstand
Angebliches neues Saddam-Tonband aufgetaucht

Einen Tag nach dem Tod seiner Söhne hat der arabische Sender El Arabia am Mittwoch eine angebliche Botschaft des gestürzten irakischen Machthabers Saddam Hussein veröffentlicht. Das Band soll nach Angaben des Senders jedoch bereits am vergangenen Sonntag aufgenommen worden sein.

HB/dpa DUBAI/KAIRO. Auf dem Band rief eine Saddam zugeschriebene Stimme die irakische Armee und die Republikanischen Garden zu verstärktem Widerstand gegen die amerikanischen Besatzungstruppen auf.

Am Dienstag waren die beiden Saddam-Söhne Udai und Kusai nach US-Militärangaben bei einer amerikanischen Militäraktion in der nordirakischen Stadt Mosul getötet worden. Der derzeitige Aufenthaltsort Saddams ist unbekannt. Zuletzt war vor knapp einer Woche ein Saddam-Band aufgetaucht.

Die Stimme auf dem Band forderte einen Wiederaufbau der aufgelösten Baath-Partei und der „heroischen irakischen Armee“. Die US-Streitkräfte seien zwar militärisch und technologisch überlegen, der Krieg sei aber längst nicht vorbei. Der Kampfeswille des irakischen Volkes bleibe ungebrochen. Die Armee müsse weiterhin Widerstand gegen die „bösen Aggressoren“ leisten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%