Auftritt auf AKP-Kongress
Hamas-Chef betont Freundschaft zur Türkei

Das Verhältnis zwischen der Türkei und Israel ist schwierig, zur radikal-islamischen Hamas hingegen pflegt die Türkei gute Beziehungen. Hamas-Chef Chaled Maschaal betonte das jetzt bei einem persönlichen Auftritt.
  • 2

IstanbulBei einem überraschenden Auftritt auf einem Kongress der türkischen Regierungspartei AKP hat der Chef der radikal-islamischen Hamas, Chaled Maschaal, die Freundschaft zwischen der Türkei und den Palästinensern beschworen. „Eine starke Türkei bedeutet ein starkes Palästina“, sagte Maschaal nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu am Samstag in der zentralanatolischen Stadt Konya.

Eine demokratische, stabile und fortschrittliche Türkei sei für alle Muslime eine Quelle der Kraft, fügte Maschaal hinzu. Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu sagte nach Angaben von Anadolu, sein Land werde für Palästina eintreten.

Die islamisch-konservative Regierung pflegt gute Beziehungen zu der im Gazastreifen herrschenden Hamas. Das Verhältnis zu Israel gilt jedoch als schwierig. Der Vorfall um das Hilfsschiff „Mavi Marmara“ belastet bis heute die Beziehungen.

Israelische Elitesoldaten hatten das Passagierschiff Ende Mai 2010 in internationalen Gewässer aufgebracht, weil es eine Seeblockade vor dem Gazastreifen durchbrechen wollte. Neun Aktivisten an Bord kamen bei dem Einsatz ums Leben - unter ihnen acht Türken und ein türkischstämmiger US-Bürger. Ein weiterer Türke starb vier Jahre später an den Folgen seiner Verletzungen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Auftritt auf AKP-Kongress: Hamas-Chef betont Freundschaft zur Türkei"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ..."Eine starke Türkei bedeutet ein starkes Palästina....
    Soll das vielleicht bedeuten, dass wir nicht mehr davon ausgehen können, dass sich die Türkei wie ein Rechtsstaat verhält ?
    Das die Türkei mit einer Organisation, die in Europa zu meist als "Terroristisch" beurteilt wird, gemeinsame Sache macht ?

  • Mit dieser "Politik" der Türkei , rückt eine EU Aufnahme in unerreichbare ferne , damit isoliert sich die Türkei international nur und der Wirtschaft wird das eher schaden als nützen .
    Aber egal , deutsche Urlauber fahren ohnehin lieber dorthin wo sie wissen dass es sicher ist und die Expansion deutscher unternehmen Richtung Türkei ist sowieso schon zum erliegen gekommen ...
    Insofern würde es durchaus sinn machen . die Einreiseformalitäten von der Türkei in die EU zu "Straffen", vielleicht auch wieder den Visazwang einführen um den Syrien rückkehren , die ja auch über die Türkei nach Europa kommen ,es nicht allzu leicht zu machen ....

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%