Aus dem Gebäude gezerrt
Zwei Italienerinnen in Bagdad entführt

Im Zentrum Bagdads sind zwei italienische Mitarbeiterinnen einer Hilfsorganisation von Bewaffneten entführt worden. Augenzeugen sahen, dass auch zwei Iraker verschleppt wurden, darunter eine weitere Frau.

HB BAGDAD. Unbekannte wären mit AK-47-Sturmgewehren in ein Gebäude eingedrungen, in dem Hilfsorganisationen, darunter auch „Un ponte per Bagdhad“ (Eine Brücke nach Bagdad), untergebracht seien, sagten die Augenzeugen, die kurz zuvor noch von drei entführten Irakern berichtet hatten. Die Opfer seien aus dem Gebäude gezerrt worden. Die italienische Hilfsorganisation bestätigte die Entführung zweier ihrer Mitarbeiterinnen in Bagdad. Radikale Moslems haben in der Vergangenheit wiederholt Ausländer im Irak entführt, um so den Abzug der US-geführten Truppen aus dem Land zu erreichen.

Erst im vergangenen Monat war der italienische Journalist Enzo Baldoni im Irak gekidnappt und wenige Tage später ermordet worden. Im April waren vier Italiener entführt worden. Einer von ihnen wurde getötet. Die drei anderen wurden später freigelassen. Im April war eine Japanerin, die ebenfalls als Helferin ins Land gekommen war, als erste Frau im Irak verschleppt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%