Aus gesundheitlichen Gründen
Schweizer Verteidigungsminister tritt zurück

Erst in der vergangenen Woche war Samuel Schmid an der Gallenblase operiert worden. Jetzt gab er seinen Rückzug vom Amt des Schweizer Verteidigungsministers bekannt. Aus gesundheitlichen Gründen woll er zum Jahresende zurücktreten.

HB BERN. Das gab Schmid, der acht Jahre der Regierung - dem Bundesrat - als Verteidigungsminister angehörte, am Mittwoch in Bern bekannt. „Ich demissioniere meiner Gesundheit, meiner Familie, meinem Land und auch der Armee zuliebe“, sagte Schmid, der auch Sportminister in dem siebenköpfigen Schweizer Bundesrat ist, das vom Parlament gewählt wird.

Der Minister war in der vergangenen Woche an der Gallenblase operiert worden. Er stand vor allem wegen seiner Auswahl des später gescheiterten Armeechefs Roland Nef in starker Kritik. Auch die Schweizer Armee kommt bei Moral und Ausrüstung mit der veränderten Weltsituation nach Ansicht vieler Kritiker derzeit nicht zurecht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%