Aus Sicherheitsgründen nicht angekündigt
Irak: Überraschungsbesuch von Rumsfeld

Überraschend ist US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld am Freitag zu einem Besuch im Irak eingetroffen. Wie US-Medien berichteten, landete Rumsfeld in Mosul. Der Besuch sei aus Sicherheitsgründen zuvor nicht angekündigt worden. Rumsfeld will sich ein Bild über die Lage in dem Golfstaat nach den Wahlen machen.

HB MOSSUL. Er begann seinen achten Irak-Besuch noch vor Morgengrauen auf einem Flugplatz außerhalb der Stadt Mossul im Norden des Landes, wo ihn Hunderte US-Soldaten empfingen. Rumsfeld will sich einem Sprecher zufolge vor allem über den Stand der Ausbildung irakischer Sicherheitskräfte informieren. „Es ist ihr Land und ihre Verantwortung“, sagte Rumsfeld. Später traf er sich auch mit irakischen Polizisten. Zuletzt war er Heiligabend im Irak gewesen.

Rumsfeld hatte am Donnerstag beim Treffen mit seinen Nato-Kollegen dafür geworben, die auch von der Allianz unterstützte Ausbildung der irakischen Soldaten voranzutreiben. Die Sicherheitslage im Irak ist auch nach den Wahlen am 30. Januar sehr angespannt: Allein in dieser Woche kamen bei Anschlägen in verschiedenen Städten des Landes fast 50 Soldaten, Polizisten und Rekruten ums Leben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%