Auslieferungsverfahren eingeleitet
Serbischer Ex-Polizeigeneral stellt sich

Der ehemalige serbische Polizeigeneral Sreten Lukic, der vom Uno-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag angeklagt ist, hat sich der serbischen Justiz gestellt.

HB BELGRAD. Er habe die Haager Anklageschrift persönlich entgegengenommen und befinde sich nun auf freiem Fuß unter Polizeiaufsicht, bestätigte dessen Verteidiger Sinisa Simic am Freitag in Belgrad. Damit sei das Verfahren für seine Auslieferung an das Uno-Gericht eingeleitet.

Lukic ist der erste von vier von der Uno-Justiz gesuchten ehemaligen serbischen Armee- und Polizeigenerälen, der sich freiwillig gestellt hat. Ein Belgrader Gericht hatte am Mittwoch Haftbefehle gegen die vier an die Polizei weitergeleitet. Neben Lukic sind Nebojsa Pavkovic, Vladimir Lazarevic und Vlastimir Djordjevic wegen Verbrechen in der südserbischen Provinz Kosovo im Jahre 1999 angeklagt. Djordjevic soll sich seit fast vier Jahren im Ausland aufhalten, die beiden anderen weigern sich bisher, sich freiwillig der Justiz zu stellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%