Außenminister: Araber gehörten zur Gruppe
Russland nennt Bassajew Chefplaner der Geiselnahme

Die russische Regierung hat den tschetschenischen Rebellenführer Schamil Bassajew zum Verantwortlichen der Geiselnahme in Beslan erklärt. Auch sei mittlerweile bestätigt, dass Araber in der Gruppe der Täter dabei waren.

HB BERLIN. Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat den tschetschenischen Rebellenführer Schamil Bassajew für die Geiselnahme in Beslan verantwortlich gemacht. «Ich weiß bestimmt, dass Schamil Bassajew diese Operation geleitet hat», sagte Lawrow dem arabischen Fernsehsender Al Dschasira. Am Freitag wurde eine Mitschrift des Interviews vom russischen Außenministerium veröffentlicht.

Bassajew war schon von anderen Regierungsmitgliedern als Drahtzieher der Geiselnahme in Nordossetien verdächtigt worden, bei der in der vergangenen Woche mehr als 350 Geiseln getötet wurden.

Lawrow sagte zudem, dass mittlerweile klar sei, dass es Araber unter den Geiselnehmern gegeben habe. Darauf hatte die russische Regierung trotz fehlender Beweise (die identifizierten Geiselnehmer waren Inguschen und Tschetschenen) stets beharrt. «Die Informationen, dass Araber dabei waren, ist ebenso bestätigt worden wie die anderer Nationalitäten - darunter, wie ich höre, Russen, ein Ukrainer, Tschetschenen und Inguschen», sagte der russische Außenminister.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%