Auswärtiges Amt bestätigt
Zwei deutsche Frauen im Irak in Haft

Zwei deutsche Frauen befinden sich im Irak in Haft – dies bestätigte nun das Auswärtige Amt. Dazu soll auch die 16-jährige Schülerin Linda aus Sachsen zählen, die sich eigenen Angaben zufolge dem IS angeschlossen hatte.
  • 4

BerlinDas Auswärtige Amt hat die Inhaftierung von zwei deutschen Frauen im Irak bestätigt. Unter ihnen ist auch die 16-jährige Schülerin Linda aus Sachsen, über die in den vergangenen Tagen berichtet worden war. Sie hatte sich nach eigenen Angaben der Terrormiliz IS angeschlossen. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amts sagte am Montag in Berlin, die zwei Frauen deutscher Staatsangehörigkeit seien am 20. Juli von Angehörigen der Botschaft in Bagdad besucht worden.

Zwei weitere inhaftierte Frauen, möglicherweise ebenfalls Deutsche, sollten noch im Laufe des Montags besucht und ihre Staatsangehörigkeit geklärt werden. Irakische Sicherheitskräfte hatten angegeben, bei einem Einsatz in Mossul 20 ausländische Dschihadistinnen festgenommen zu haben.

Nach „Spiegel“-Informationen sitzen in Bagdad vier deutsche Frauen in Haft, die sich in den vergangenen Jahren dem IS angeschlossen haben sollen. Sie seien in den Tagen nach der Befreiung Mossuls gefangen genommen worden.

Zur Frage einer möglichen Auslieferung der Inhaftierten nach Deutschland sagte die Sprecherin des Justizministeriums, mit den irakischen Behörden werde „über Möglichkeiten der Zusammenarbeit“ gesprochen. Ein Auslieferungsabkommen mit dem Irak gebe es aber nicht.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Auswärtiges Amt bestätigt: Zwei deutsche Frauen im Irak in Haft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • So traurig wie es ist für die Familien, aber nach Deutschland nach dieser Ausbildung und Beihilfe zum Mord vermutlich von Kindern,Frauen und Männern und als letzten Willen ein Gürtel noch um niemals zurück . Hier laufen schon genügend Terroristen rum und wieder Spaziergänge mit Polizisten Nein Danke.

    Auch wäre das ein falsches Signal an alle die in Syrien und Irak dieser Terrormiliz
    geholfen haben. Der Tenor muss lauten Pass weg Staatenlos …Tschüss!

  • Bewaffnete Jungfrauen, wer kann das ertragen?

  • von mir aus können die "Damen" da bleiben, wo Sie aus freien Stücken hingegangen sind.

    Wie schrieb der Qualitätsjournalist Yücel: "etwas besseres als Deutschland findet sich allemal"

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%