International
Auswärtiges Amt hat Hotline eingerichtet

Von dem Seebeben sind auch Touristenregionen im Süden Thailands betroffen. Allein auf der Insel Phi-Phi werden 200 Tote befürchtet.

HB BERLIN. Eine durch das schwere Seebeben in Südasien ausgelöste Flutwelle hat auch die thailändische Ferieninsel Phuket erfasst. Mehrere Gebäude seien zerstört worden, gaben die Behörden in Bangkok bekannt. Die Marine habe Urlauber aus gefährdeten Ortschaften in Sicherheit gebracht.

Ein thailändischer Regierungssprecher sagte der Nachrichtenagentur dpa, dass im Süden des Landes bis zu 200 Menschen ums Leben gekommen sein könnten. Besonders kritisch sei die Lage auf der Insel Phi-Phi zwischen Phuket und dem Festland. Rettungsmannschaften könnten die Insel wegen des Unwetters bislang nicht erreichen.

Laut eines japanischen Presseberichts kenterte ein Ausflugsboot in der Region Krabi. An Bord sollen sich rund hundert Passagiere befinden. Wie viele Touristen getötet oder verletzt wurden, ist bislang unklar. In ersten Berichten hieß es, vier Urlauber seien auf Phuket ins Meer gerissen worden.

«Es sieht hier aus wie nach einem Wirbelsturm», sagte eine Augenzeugin dpa. Nach vielen westlichen Urlaubern aus ihrem Hotel werde noch gesucht. «Die Flutwelle hat Boote auf das Hotel geschleudert», so die Frau. «Am Strand liegt eine dicke Schlammschicht, und es stinkt fürchterlich.»

Von dem Seebeben sind vor allem der Süden Indiens und Sri Lanka betroffen, wo nach bisherigen Erkenntnissen mehr als 1500 Menschen starben. Das Epizentrum lag auf der indonesischen Insel Sumatra. Zu spüren waren die Erdstöße auch in Malaysia - unter anderem auf der Touristeninsel Penang - sowie in Singapur.

Ein Sprecher des Touristikkonzerns Tui sagte, die Kommunikation in die Katastrophengebiete sei «extrem schwierig». Ob deutsche Urlauber in Not geraten seien, stehe bisher nicht fest.

Für Angehörige von Urlaubern, die sich in den betroffenen Regionen aufhalten, hat das Auswärtige Amt unter der Telefonnummer 030-50001000 eine Informationshotline eingerichtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%