Auswirkungen dauern nach Angaben der Fluggesellschaft bis Montag an
British Airways wieder im Plan

Die Lage auf dem Londoner Flughafen Heathrow hat sich deutlich entspannt. Die Fluggesellschaft British Airways erwartet, dass an diesem Samstag 80 bis 85 Prozent ihrer Flüge planmäßig starten werden.

HB LONDON/FRANKFURT. „Wir arbeiten daran, den Rückstand aufzuholen“, sagte eine Sprecherin der Gesellschaft. In der Nacht zum Samstag hätten nur noch etwa hundert Passagiere im Terminalgebäude geschlafen. Die meisten hätten von dem Angebot Gebrauch gemacht, ins Hotel zu ziehen. Von dem Streik waren bis zu 100 000 Passagiere betroffen.

Zu der Arbeitsniederlegung war es gekommen, weil die mit BA zusammenarbeitende Cateringfirma Gate Gourmet Personal entlassen hatte. Die Schlichtungsverhandlungen zwischen der Firma und Gewerkschaftsvertretern sollten heute fortgesetzt werden.

Nach dem Ende des Streiks hat sich heute auch die Lage am Frankfurter Flughafen wieder normalisiert. Sieben Flüge nach Frankfurt und acht Flüge vom Rhein-Main-Flughafen nach London waren am Freitag annulliert worden, sagte ein Flughafensprecher. Die Lufthansa konnte einen Großteil der betroffenen BA-Passagiere zu ihrem Zielflughafen befördern, so dass heute wieder normaler Flugbetrieb in Frankfurt herrschte.

Die Auswirkungen des Streiks auf dem Londoner Flughafen Heathrow werden für Passagiere der British Airways nach Einschätzungen der Fluggesellschaft noch bis Montag spürbar sein. Dies berichtete der britische Fernsehsender BBC. British Airways warnte die Passagiere, dass es keine Mahlzeiten an Bord geben werde.

Auch die australische Fluggesellschaft Qantas, Sri Lankan Airlines, Finnair und zwei britische Gesellschaften waren von den Arbeitskampfmaßnahmen betroffen, da sie vom Bodenpersonal von British Airways abgefertigt werden.

Unterdessen streikt das Personal der Catering-Firma Gate Gourmet weiter. Der Streik bei dem Unternehmen war am Donnerstag eskaliert, und ein Teil des BA-Bodenpersonals legte aus Solidarität die Arbeit nieder. Die Gespräche zwischen der Gewerkschaft und Gate Gourmet zur Belegung des Arbeitskonflikts wurden von beiden Seiten als „konstruktiv“ und „nützlich“ bezeichnet. Bei einem ergebnislosen Abbruch der Verhandlungen könnte es erneut zu Arbeitskampfmaßnahmen kommen, berichtete ein BBC-Wirtschaftskorrespondent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%