Autobombe
Mindestens 28 Tote bei Bombenanschlag in Bagdad

Zu Beginn des islamischen Fastenmonats Ramadan hat am Samstagmorgen ein blutiger Bombenanschlag die Bagdader Schiiten- Vorstadt Sadr-City erschüttert.

HB BAGDAD. Mindestens 28 Menschen starben und 30 wurden verletzt, als eine Autobombe nahe einer Tankstelle explodierte, berichtete der staatliche Fernsehsender Al-Irakija. Offenbar ging auch ein Öltank in Flammen auf. Der Hintergrund der Tat war zunächst unklar.

Der Ramadan, der den Moslems heiligste Monat, begann am Samstag für die Sunniten und die sunnitischen Kurden im Irak. Die Schiiten, die die Bevölkerungsmehrheit bilden, beginnen mit dem Fasten am Sonntag. Das US-Militär im Irak rechnet im Ramadan mit einer Verstärkung der Aktivitäten von Aufständischen und Terroristen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%