Autobombe tötet sechs Menschen
Rebellen schießen US-Hubschrauber im Irak ab

Bei schweren Gefechten mit der US-Armee haben radikale Kämpfer der Mehdi-Miliz in der irakischen Stadt Nadschaf einen Hubschrauber abgeschossen. Am Morgen starben sechs Menschen nach einem Autobombenanschlag.

HB NADSCHAF. Die Kämpfe drohten die im Juni ausgehandelte Waffenruhe zu zerstören, in deren Rahmen die US-Truppen aus Nadschaf abgezogen waren.

In Basra und Bagdad demonstrierten zum Teil bewaffnete Anhänger des radikalen Schiiten-Predigers Moktada al-Sadr, der auch die Mehdi-Milizen führt. In Mahauli südlich von Bagdad zündeten Aufständische eine Autobombe vor einer Polizeiwache. Sechs Menschen wurden nach Regierungsangaben dabei getötet.

Die Kämpfe in Nadschaf waren die schwersten seit dem von Al-Sadr geführten Schiiten-Aufstand im April und Mai. Die Besatzung des abgeschossenen US-Hubschraubers sei verletzt und in Sicherheit gebracht worden, teilte das US-Militär mit. Ein Al-Sadr-Vertrauter erklärte, die Mehdi-Milizen hätten den Hubschrauber abgeschossen.

Die Kämpfe hätten in der Nacht begonnen, als vermutlich Mehdi-Kämpfer eine Polizeiwache angegriffen hätten, teilte das US-Militär mit. Die Angreifer hätten unter anderem schwere Maschinengewehre und Granaten eingesetzt. „Die irakische Nationalgarde hat rasch die irakische Polizei unterstützt und ... die Polizeiwache erfolgreich gegen die Angreifer verteidigt.“ Die Mehdi-Kämpfer hätten sich zurückgezogen, als US-Marineinfanteristen angekommen seien.

„Der Angriff ist eine offene Verletzung der Waffenruhe, die im Juni zwischen den Koalitionstruppen und Moktada al-Sadr erreicht wurde“, teilte das US-Militär mit. Ein Sprecher Al-Sadrs sagte dagegen, die US-Soldaten und die irakische Polizei hätten zuerst angegriffen.

Seite 1:

Rebellen schießen US-Hubschrauber im Irak ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%