Autobomben detoniert
Fünf Tote bei Anschlägen auf irakische Minister

Bei Bombenanschlägen auf zwei irakische Minister sind am Dienstagmorgen in der Hauptstadt Bagdad fünf Leibwächter getötet worden. Umweltministerin Mischkat Mumin und Bildungsminister Sami al-Mudhaffar überlebten unverletzt, wie die Polizei mitteilte.

HB BAGDAD. Nach Angaben von US-Soldaten wurden bei dem Selbstmordanschlag mit einer Autobombe auf die Umweltministerin bis zu 15 Menschen verletzt. Der zweite Anschlag galt dem Fahrzeug-Konvoi des Bildungsministers. Ursache der Explosion war vermutlich eine Bombe, die am Straßenrand deponiert war.

Aufständische haben in der Vergangenheit wiederholt Anschläge auf Vertreter der neuen irakischen Führung verübt, um die Regierung von Ministerpräsident Ijad Allaui zu destabilisieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%