Autobomben explodiert
Mehr als 30 Tote nach Anschlägen in Samarra

Dutzende Menschen sind in der irakischen Stadt Samarra am Samstag ums Leben gekommen. Sie starben bei mehreren Anschlägen.

HB BERLIN. Bei mehreren Anschlägen von Aufständischen sind in der irakischen Stadt Samarra am Samstag mindestens 34 Menschen ums Leben gekommen. Das teilten die irakische Behörden mit.

Zunächst sei eine Autobombe in einem gestohlenen Polizeiwagen nahe dem Büro des Bürgermeisters explodiert. Eine weitere Autobombe detonierte in einem Wohngebiet neben einem US-Stützpunkt.

Außerdem schlug eine Granate auf einem belebten Markt ein. US-amerikanische und irakische Truppen haben die Stadt, die etwa 95 Kilometer nördlich von Bagdad liegt, erst im September eingenommen. Irakische Politiker bezeichneten sie seitdem als ein Beispiel dafür, wie die Ruhe in den aufständischen Gebieten wiederhergestellt werden könne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%