Bagdad zieht Bilanz
Zahl der Anschläge im Irak halbiert

Zweieinhalb Wochen nach der Verhängung des Ausnahmezustandes zieht die Regierung in Bagdad Bilanz: Ein Sprecher von Ministerpräsident Ijad Allawi erklärte, die Zahl der Anschläge sei seither von durchschnittlich 123 auf nunmehr 62 Attacken pro Tag zurückgegangen.

HB BAGDAD. Unter Berufung auf die Notstandsgesetze hatte Allawi am 7. November die Schließung der Grenzen zu Syrien und Jordanien sowie weitere Maßnahmen beschlossen, um die Bewegungsfreiheit der Aufständischen einzuschränken.

Am Donnerstag feuerten Aufständische mehrere Mörsergranaten auf die so genannte Grüne Zone in Bagdad ab. Dicke Rauchwolken stiegen am Westufer des Tigris empor, wo sich der Sitz der Übergangsregierung und die US-Botschaft befinden. Nach Augenzeugenberichten gingen die Granaten in der Nähe des Pressezentrums nieder, wo Außenminister Hoschiar Sebari eine Konferenz abhalten wollte. Diese wurde verschoben. In der nordirakischen Stadt Mossul fanden Passanten die Leichen von zwei erschossenen Nationalgardisten.

Bei ihrer zwei Tage zuvor begonnenen Operation gegen Aufständische im so genannten Todesdreieck südlich von Bagdad unstellten US- Truppen, britische Soldaten und irakische Sicherheitskräfte am Donnerstag die Stadt Latifija. Augenzeugen berichteten, bei Gefechten seien drei Zivilisten getötet und neun weitere verletzt worden. Der Fernsehsender BBC sprach von einer der „größten britischen Operationen seit dem Ende des Irak-Krieges“.

Bei Gefechten zwischen Aufständischen und US-Soldaten in der westirakischen Stadt Al-Kaim starben nach Angaben von Augenzeugen zwei Iraker. Einwohner der von den US-Truppen eingenommenen Rebellenhochburg Falludscha berichteten von neuen Angriffen der Luftwaffe. Gefechte mit mehreren Verletzten wurden aus Ramadi gemeldet. In West-Bagdad wurden laut Augenzeugen mehrere Polizisten schwer verletzt, als Rebellen ihren Konvoi beschossen.

Seite 1:

Zahl der Anschläge im Irak halbiert

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%