Bank bei Anschlag beschädigt
Korsika kommt nicht zur Ruhe

Bei einem Anschlag auf der Mittelmeer-Insel ist in der Nacht zum Montag eine Bank erheblich beschädigt worden. Bei der Explosion in Ajaccio wurde niemand verletzt, teilte die Polizei mit. In dem Büro-Gebäude befanden sich zur Tatzeit kurz nach Mitternacht keine Menschen.

HB/dpa AJACCIO/BASTIA. Ein weiterer Anschlag auf das Rathaus von Furiani südlich von Bastia scheiterte am Montagnachmittag. Ein städtischer Angestellter fand hinter dem Rathaus eine Bombe. Der Sprengstoff war an eine Gasflasche angeschlossen, doch die Zündung hatte versagt.

Bereits am Sonntag war ein Polizist bei einem Anschlag auf ein Büro der Elektrizitätswerke leicht verletzt worden. Eine Gasflasche war vor dem Gebäude explodiert. Seit der Festnahme des mutmaßlichen Präfekten-Mörders Yvan Colonna im Juli haben die Anschläge auf der von Gewalt geplagten Insel wieder zugenommen. Der Präfekt Claude Erignac war im Februar 1998 in Ajaccio auf offener Straße erschossen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%