Banknoten-Leihe
Bundesbank hilft Litauen bei Euro-Einführung

Litauen wird zum 1. Januar 2015 das 19. Mitglied der Eurozone. Um die Umstellung vom alten Litas auf die neue Währung erfolgreich zu stemmen, bekommt das Land Hilfe durch die Bundesbank.
  • 0

VilniusLitauen bereitet sich mit deutscher Hilfe auf die Einführung des Euro am 1. Januar 2015 vor. Das 19. Euro-Land wird sich für den Währungswechsel vom heimischen Litas auf den Euro 132 Millionen Banknoten von der Deutschen Bundesbank ausleihen, teilte die Zentralbank des baltischen Landes am Donnerstag mit.

„Wir leihen uns nun die für die Euro-Einführung notwendigen Banknoten aus und werden sie 2016 wieder zurückgeben“, sagte Zentralbank-Chef Vitas Vasiliauskas. Die Banknoten sollen bis Dezember geliefert werden.

Die 370 Millionen litauischen Euro-Münzen dagegen werden von der staatlichen Münzanstalt Litauens geprägt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Banknoten-Leihe: Bundesbank hilft Litauen bei Euro-Einführung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%