Beerdigung in Hauptquartier geplant
Arafat leidet an Gehirnblutung

Palästinenserpräsident Jassir Arafat leidet nach Angaben eines engen Mitarbeiters an einer Gehirnblutung. Der Todkranke liegt seit dem 29. Oktober in dem Militärkrankenhaus Percy in Clamart bei Paris.

HB RAMALLAH. Der Sekretär Arafats, Tajib Abdel Rachim, rief das palästinensische Volk am Dienstagabend in Ramallah deswegen zu „Standfestigkeit“ auf.

Arafat solle nach seinem Tod auf dem Gelände seines Hauptquartiers in Ramallah beerdigt werden, sagte er weiter. Ein Begräbnis sei in dem „Mukata“ genannten Komplex vorgesehen, in dem Arafat etwa drei Jahre lang weitgehend isoliert gelebt hatte.

Der todkranke Arafat liegt seit dem 29. Oktober in dem Militärkrankenhaus Percy in Clamart bei Paris. Seit vergangenem Donnerstag ist der Palästinenserführer im Koma.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%