Bei Bombardierungen wurde auch Infrastruktur zerstört
Israel fliegt Angriffe auf Gazastreifen

Die israelische Luftwaffe hat bei neuen Angriffen auf den nördlichen Gazastreifen Wasserleitungen und das Elektrizitätsnetz beschädigt.

HB GAZA/TEL AVIV. Kampfflugzeuge hätten Raketen auf Ziele in Bet Lahia und Bet Chanun gefeuert, teilten palästinensische Sicherheitskreise und Anwohner mit. Außerdem hätten Panzer Granaten auf freie Flächen geschossen, von denen aus Palästinenser Raketen auf Israel abschießen. Im Westjordanland zündeten Palästinenser eine Autobombe, die bei Nablus zwei Fahrzeuge der israelischen Armee beschädigte.

In dem Fahrzeuge seien mehrere hundert Kilogramm Sprengstoff deponiert gewesen, die aber nicht alle explodierten, wurde von Seiten der Streitkräfte mitgeteilt. Kein Soldat sei verletzt worden. Die israelische Luftwaffe feuerte am Freitag nach palästinensischen Angaben seit Mitternacht insgesamt 16 Raketen auf den Norden des Gazastreifens ab.

Nach israelischen Angaben sollte damit palästinensisches Raketenfeuer unterbunden werden. Palästinensische Sicherheitskreise erklärten, es sei bei Bet Chanun ein Umspannwerk der Elektrizitätswerke zerstört worden. Die Versorgung sei danach teilweise zusammengebrochen. Eine Rakete habe einen Polizeiposten getroffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%